TRILOBITA.DE (http://www.trilobita.de/wbb2/index.php)
- TEST-Forum (http://www.trilobita.de/wbb2/board.php?boardid=16)
-- Funktionstests / Functional tests (http://www.trilobita.de/wbb2/board.php?boardid=15)
--- Bilderupload- Test 30.08.2008 11:35 (http://www.trilobita.de/wbb2/thread.php?threadid=536)


Geschrieben von Xiphogonium am 30.07.2008 um 11:35:

  Bilderupload- Test 30.08.2008 11:35

inkl. Editierung



Geschrieben von Andries am 30.07.2008 um 15:46:

 

was habt ihr da denn transportiert?
Eine Trägerstufe von einer rakete?



Geschrieben von Xiphogonium am 30.07.2008 um 15:53:

 

Nee, ein Rohr, wie man sieht. Wie man auf dem Bild unschwer erkennen kann, ist der Unterbau dem Gewicht bei dieser Art Aufbau auf einem PGE nicht gewachsen gewesen. Deshalb habe ich bei der Kundenanfrage darauf bestanden das Ding auf zwei konnektierte 20ft-Einheiten zu packen. Das war dem Kunden zu teuer - er meinte es ginge auch auf eine - und so schipperte er das Teil nach Schiphol! <g> um es dort mit der Jade abfliegen zu lassen. Dabei passierte dann genau das was hier zu sehen ist - genau das was ich vorausgesagt hatte. Aber es gibt ja immer Leute die schlauer sein wollen als schlau.



Geschrieben von juniper am 30.07.2008 um 16:06:

 

Ups =) =) =) *

Während der Stahlträger sich zu eleganter Form aufschwingt, nimmt das Rohr das ganze eher zerknittert auf.
Zumindest die Verpackung vorn wirft ordentliche Falten...

lg.Klaus

*der Verantwortliche wird das natürlich nicht so amüsiert gesehen haben, die arme Socke...



Geschrieben von Xiphogonium am 30.07.2008 um 16:13:

 

Wenn ein Rohr dieses Gewichts auf einem Stahlgerüst liegt und dieses die Fracht nur an beiden Enden unterstützt, wobei die Distanz zwischen selbigen weiter ist als die Länge der Luftfracht-Einheit die zum Transport benutzt werden soll, dann brauch' man in der Regel kein gelernter Statiker zu sein um zu erkennen daß das Ganze etwas waghalsig ist ......

Im Resultat waren die Kosten höher als hätte man es von Anfang an so gemacht wie von mir vorgeschlagen, plus die Fracht stand über eine Woche in Amsterdam rum bis sie neuverpackt endlich auf die Reise ging.


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH