TRILOBITA.DE
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

TRILOBITA.DE » TRILOBITA.DE-Forum » Morphologie / Morphology » pathologische Trilobiten » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen pathologische Trilobiten
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Jens Jens ist männlich
Moderator


Dabei seit: 18.03.2007
Beiträge: 2.167
Herkunft: HGW, momentan Jura, Schweiz

pathologische Trilobiten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

ein altes Steckenpferd von mir, Trilobiten mit ner (pathologischen) Macke.

Ich stelle hier nun die Megistaspidella extenuata mit einer lethalen Verletzung vor. Das Stück stammt aus dem Expansus-Kalk von Östergötland (Schweden).

Es fehlt praktisch bei dem eingerolltem Exemplar die gesamte rechte Hälfte. Am Pygidium ist eine Bißmarke erkennbar, die bis fast an die Spindel reicht. Ich habe verschiedene Bilder gemacht, die ich seinerzeit auch schon im Ami-Forum gezeigt habe. Man sieht, daß der Trilobit in Seitenlage, also quer zur Schichtung eingebettet ist.

Die Idee um diese seltsamen Befunde zu erklären ist folgende. Die Megistaspidella hat sich seitlich in den weichen Kalkschlamm eingegraben, aber im eingeklappten Zustand. Daß die Beschädigung im eingerollten Zustand erfolgte, erklärt das Verletzungsbild. Der Kiefer hat Kopf und Pygidium gleichzeitig in der Zange gehabt und die Schalenteile abgebissen. Frank Rudolph meinte mal zu mir, der Räuber hätte den besagten Trilo erst geknackt und dann "wie ein Ei ausgelöffelt".

Anderseits könnte es auch sein, daß der Räuber (vermutlich ein Nautiloide), den Trilo bei der Attacke ins Sediment gedrückt hat, wo er dann verblieb.

Wie auch immer, was meint ihr dazu. Die Präparation ist noch nicht abgeschlossen. Auf den Bildern sind noch die englischen Beschriftungen vom Forum, hoffe es stört nicht so sehr.

Jens hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
Megistaspidella-left-side.jpg Megistaspidella-cranidium.jpg Megistaspidella-limestone-c.jpg Megistaspidella-pygidium.jpg Megistaspidella-bite-mark.jpg

16.04.2007 11:07 Jens ist offline E-Mail an Jens senden Homepage von Jens Beiträge von Jens suchen Nehmen Sie Jens in Ihre Freundesliste auf
Schachtratte
Member


images/avatars/avatar-9.gif

Dabei seit: 27.01.2007
Beiträge: 1.897

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Is schon ein Knaller das Monster. Ich denke das seitlich in das sediment eindrücken beim Auslöffeln ist
wohl die Theorie mit der höchsten Warscheinlichkeit.

Krasses Ding, hatte ja schon das Vergnügen den skandinavischen Dünnschaler live zu sehen.

__________________
Und was sagen Sie als Unbeteiligter zum Thema Intelligenz?

Der Idealismus wächst mit der Entfernung zum Problem!

"Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen."

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von Schachtratte: 09.08.2007 21:53.

16.04.2007 11:32 Schachtratte ist offline Beiträge von Schachtratte suchen Nehmen Sie Schachtratte in Ihre Freundesliste auf
Michael Michael ist männlich
Inner Circle


Dabei seit: 16.02.2007
Beiträge: 892
Herkunft: Oberfranken

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Jens,
vielen Dank fürs einstellen der Bilder. Ist ein tolles Teil. Hat der Jäger nen schönen Happen genommen, lange gelitten hat die Megistaspidella wohl nicht... Wie der Angriff jetzt erfolgt ist, kann ich nicht beurteilen, sind beide Varianten denkbar. Die flache Bauweise vieler Asaphiden (Megistaspidella, Pseudobasilicus, Ptychopyge...) legt ja nahe, dass sie sich gut eingraben konnten, warum also nicht auch seitlich. Vielleicht hat der Trilo das Unglück noch kommen sehen und nicht mehr geschafft, sich komplett einzugraben, wer weiß !?!
Auf jeden Fall ein seeeehr interessantes Stück ! Wie geil!
Schönen Dank fürs zeigen !

Viele Grüße
Michael
16.04.2007 11:59 Michael ist offline E-Mail an Michael senden Beiträge von Michael suchen Nehmen Sie Michael in Ihre Freundesliste auf
Andries Andries ist männlich
Inner Circle


images/avatars/avatar-91.gif

Dabei seit: 30.01.2007
Beiträge: 1.419

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

In der Tat, ein sehr schönes Stück.
Ob Trilos sich seitlich eingraben könnten, bin ich skeptisch.
Den zweite Theorie, mit dem in Sanddrücken, würde ich wohl favorisieren.

Was meint ihr, könnte er vielleicht sogar eingegraben gewesen sein und dann
gefunden und attackiert worden sein?
Bei wühlen, wurde er auf der Seite gelegt und angeknabbert.
16.04.2007 18:07 Andries ist offline E-Mail an Andries senden Beiträge von Andries suchen Nehmen Sie Andries in Ihre Freundesliste auf
Schachtratte
Member


images/avatars/avatar-9.gif

Dabei seit: 27.01.2007
Beiträge: 1.897

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Möglich was Andries sagt, aber um das rauszukriegen müsste man ihn zerschnippeln und Dünnschliffe fertigen. Ich denke das will aber keiner und am wenigsten Jens.

__________________
Und was sagen Sie als Unbeteiligter zum Thema Intelligenz?

Der Idealismus wächst mit der Entfernung zum Problem!

"Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen."
16.04.2007 18:21 Schachtratte ist offline Beiträge von Schachtratte suchen Nehmen Sie Schachtratte in Ihre Freundesliste auf
Schachtratte
Member


images/avatars/avatar-9.gif

Dabei seit: 27.01.2007
Beiträge: 1.897

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Jens. bist du mit dem Teil eigentlich weiter?

__________________
Und was sagen Sie als Unbeteiligter zum Thema Intelligenz?

Der Idealismus wächst mit der Entfernung zum Problem!

"Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen."
09.08.2007 21:53 Schachtratte ist offline Beiträge von Schachtratte suchen Nehmen Sie Schachtratte in Ihre Freundesliste auf
Jens Jens ist männlich
Moderator


Dabei seit: 18.03.2007
Beiträge: 2.167
Herkunft: HGW, momentan Jura, Schweiz

Themenstarter Thema begonnen von Jens
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

nöp, präpariere zur Zeit kaum. Andere Sachen zu tun.

Grüsse,

Jens

PS: Außerdem war mir meine CP-Nadel abgebrochen, ohne runterfallenm einfach Ermüdungsbruch. Habe dank Heiko zwar nun ne Ersatzspitze, aber dooferweise die Dichtungsgummies mit dem Rest der alten Spitze bei meinen Eltern gelassen. Und ohne CP macht mir das Präppen nicht wirklich Laune.

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Jens: 09.08.2007 22:34.

09.08.2007 22:29 Jens ist offline E-Mail an Jens senden Homepage von Jens Beiträge von Jens suchen Nehmen Sie Jens in Ihre Freundesliste auf
Schachtratte
Member


images/avatars/avatar-9.gif

Dabei seit: 27.01.2007
Beiträge: 1.897

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ach ja, du darfst dich ja auch noch um fast noch stinkende Ligamentträger aus dem Reich der Mollusken kümmern.
8)

__________________
Und was sagen Sie als Unbeteiligter zum Thema Intelligenz?

Der Idealismus wächst mit der Entfernung zum Problem!

"Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen."
09.08.2007 22:44 Schachtratte ist offline Beiträge von Schachtratte suchen Nehmen Sie Schachtratte in Ihre Freundesliste auf
Jens Jens ist männlich
Moderator


Dabei seit: 18.03.2007
Beiträge: 2.167
Herkunft: HGW, momentan Jura, Schweiz

Themenstarter Thema begonnen von Jens
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

jup. Die lassen keine Ruhe.
09.08.2007 22:52 Jens ist offline E-Mail an Jens senden Homepage von Jens Beiträge von Jens suchen Nehmen Sie Jens in Ihre Freundesliste auf
Schachtratte
Member


images/avatars/avatar-9.gif

Dabei seit: 27.01.2007
Beiträge: 1.897

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Noch im Institut?

__________________
Und was sagen Sie als Unbeteiligter zum Thema Intelligenz?

Der Idealismus wächst mit der Entfernung zum Problem!

"Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen."
09.08.2007 23:09 Schachtratte ist offline Beiträge von Schachtratte suchen Nehmen Sie Schachtratte in Ihre Freundesliste auf
Jens Jens ist männlich
Moderator


Dabei seit: 18.03.2007
Beiträge: 2.167
Herkunft: HGW, momentan Jura, Schweiz

Themenstarter Thema begonnen von Jens
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi,

hier mal wieder ein alter Thread, aber ich habe gerade bei den Engländern eine Diskussion gefunden, wo ein Besucher der Trilobiten-Tagung in Frankfurt 2011 auf die rasche Verheilung der verletzten Trilobitenschale eingeht, die Michael Zwanzig in seinem Vortrag vorgestellt hat.

Auch wird auf genetisch bedingte (teratologische) Anomalien eingegangen, die ungleich seltener sind.

Ein paar wenige Bilder werden gezeigt, darunter ein Dalmanites mit einem absurd nach oben stehenden Pygidialstachel.

Hier also mal der Link.

http://www.discussfossils.com/forum/foru...rmalities#24000

vielleicht sammeln wir in diesen Thread mal ähnliche Links und vielleicht wäre auch eine Verlinkung pathologischer Trilos hier im Forum sinnvoll.

lg,
Jens
05.08.2011 12:12 Jens ist offline E-Mail an Jens senden Homepage von Jens Beiträge von Jens suchen Nehmen Sie Jens in Ihre Freundesliste auf
Jens Jens ist männlich
Moderator


Dabei seit: 18.03.2007
Beiträge: 2.167
Herkunft: HGW, momentan Jura, Schweiz

Themenstarter Thema begonnen von Jens
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

ich möchte mal ein paar Bilder zeigen, von einem ziemlich heftigen pathologischen Trilobiten. Das zu sehende Exemplar war Anfang 2011 im Zürcher Museum (im Paläontologischen Institut) in einer Sonderausstellung zu marokkanischen Trilobiten zu sehen. Das Material stammt aus der Sammlung Roland Schäfer und das dazugehörige Schild wurde von Dr. Christian Klug geschrieben.

Die Bilder sind nicht besonders, da die Beleuchtung mässig war und ich wegen der Scheiben kein Blitz verwenden wollte. Hoffe aber, dass rüber kommt, dass der armen Mrakibinia cattoi seinerzeit was Schlimmes zugestossen ist.

lg,
Jens

Jens hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
DSCN2055-low.jpg DSCN2079-low.jpg DSCN2080-low.jpg

12.03.2012 00:36 Jens ist offline E-Mail an Jens senden Homepage von Jens Beiträge von Jens suchen Nehmen Sie Jens in Ihre Freundesliste auf
Diacanthaspis Diacanthaspis ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-65.gif

Dabei seit: 13.02.2007
Beiträge: 294

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja das Teil ist ja auch Gerade in der aktuellen "Fossilien" Abgebildet.
(Seite 108/ Mitte)
Ist schon ein ziemlich kranker Trilobit.


Grüße

Heiko
12.03.2012 16:02 Diacanthaspis ist offline E-Mail an Diacanthaspis senden Homepage von Diacanthaspis Beiträge von Diacanthaspis suchen Nehmen Sie Diacanthaspis in Ihre Freundesliste auf
Jens Jens ist männlich
Moderator


Dabei seit: 18.03.2007
Beiträge: 2.167
Herkunft: HGW, momentan Jura, Schweiz

Themenstarter Thema begonnen von Jens
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Supi,

danke Heiko, nur blöderweise habe ich die Fossilien nicht abonniert;-)

Nuja, darin findet man sicher bessere Bilder;-)

Aber ich kann sagen, dass ich das Stück in echt gesehen habe;-)

lg,
Jens
12.03.2012 16:09 Jens ist offline E-Mail an Jens senden Homepage von Jens Beiträge von Jens suchen Nehmen Sie Jens in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
TRILOBITA.DE » TRILOBITA.DE-Forum » Morphologie / Morphology » pathologische Trilobiten

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH