TRILOBITA.DE
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

TRILOBITA.DE » Tohuwabohu! » Lese-Tips / Books to read » Owen Beattie & John Geiger - "Der eisige Schlaf" » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Owen Beattie & John Geiger - "Der eisige Schlaf"
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Xiphogonium Xiphogonium ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-125.gif

Dabei seit: 26.01.2007
Beiträge: 2.383
Herkunft: Banana Republic

Owen Beattie & John Geiger - "Der eisige Schlaf" Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Heute möchte ich ein weiteres Buch vorstellen, daß ich soeben beendet habe.

Zu meinen unzähligen Interessen zählen auch die Berichte über die Eroberung von Nord- und Südpol sowie die zahlreichen Expeditionen in die Polargebiete im 19. Jahrhundert.

Eine der bekanntesten Unternehmungen war ohne Zweifel die Fahrt Sir John Franklins, der im Mai 1845 mit den Expeditionsschiffen Erebus und Terror zur finalen Kartierung der Nordwestpassage aufbrach und vorerst samt 133 weiterer Personen spurlos verschwand. Es gab keine Überlebenden.

Ab 1848 schickte die britische Admiralität verschiedene Suchexpeditionen ins nördliche Polargebiet, ohne nennenswerte Erfolge. Weitere Unternehmungen von US-amerikanischer und kanadischer Seite folgten.

Erst der Fund einer letzten Nachricht auf King William Island, die Crozier und Fitzjames - zwei Führungsoffiziere der Expedition - im April 1848 in einem Steinmal deponiert hatten, belegte das Ende von Erebus und Terror im Packeis und auch daß John Franklin zu der Zeit schon nicht mehr lebte, als das erste Suchschiff England verlassen hatte.

Das Buch schildert im ersten Drittel die Geschichte der Expedition und im Rest des Buches die Nachforschungen des Teams um den Anthropologen Owen Beattie, der Mitte der 80er Jahre des 20ten Jahrhunderts die ersten drei Opfer der Expedition nach 130 Jahren aus dem Permafrost von Beechey Island exhumierte um dem Geheimnis der Katastrophe auf die Spur zu kommen ....

In der Bildmitte finden sich Bilder der exhumierten Eisleichen, die vielleicht manchem sensiblen Menschen auf den Magen schlagen könnten, davor sei ausdrücklich gewarnt.

Ansonsten ist das Buch ein spannender Ausflug in die Geschichte, mit knapp 180 Seiten überschaubar an Länge und sehr spannend geschrieben, so daß man es an einem Tage abschliessen kann. Leider nur als Taschenbuch erhältlich für EUR 9,90

Taschenbuch: 175 Seiten
Verlag: Piper
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3492221130
ISBN-13: 978-3492221139

Das größere Bild zeigt die Gräber auf Beechey Island mehr als 10 Jahre nach der im Buch beschriebenen Exhumierung. Die Kopfbretter bekamen zwischenzeitlich jeweils zusätzlich einen Gedenkstein.

Xiphogonium hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
3492221130.03._SCLZZZZZZZ_AA180_.jpg Beechey_Island_Graves_2_1997-08-02-2.jpg



__________________
"The gates of Heaven and Hell are adjacent ... and unmarked!" - Carl Sagan
Empfehle uns weiter! ;) (Klappern gehört zum Handwerk!)

15.04.2007 11:58 Xiphogonium ist offline E-Mail an Xiphogonium senden Homepage von Xiphogonium Beiträge von Xiphogonium suchen Nehmen Sie Xiphogonium in Ihre Freundesliste auf YIM-Name von Xiphogonium: xiphogonium
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
TRILOBITA.DE » Tohuwabohu! » Lese-Tips / Books to read » Owen Beattie & John Geiger - "Der eisige Schlaf"

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH