TRILOBITA.DE
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

TRILOBITA.DE » TRILOBITA.DE-Forum » Paläoökologie / Paleoecology » Graben - Tunnelbau - Linear Clusters » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2]
Zum Ende der Seite springen Graben - Tunnelbau - Linear Clusters
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Andries Andries ist männlich
Inner Circle


images/avatars/avatar-91.gif

Dabei seit: 30.01.2007
Beiträge: 1.419

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ooops vergessen

@Jens

Interessant bei der Verschüttungs-Theorie ist die Frage, ob eine Lebenspositions-Einbettung möglich ist.
Dies setzt eine schlagartige Sedimentierung voraus, jedoch ohne große "massenträgheit", wo durch schieben die Fossilien im Schlamm verschoben werden.
Da eine kinetische Masse schon einen Impuls auf Organismen auslöst, ist vermutlich zu erklären, wieso die Trilobiten ein wenig übereinander geschoben wurden.

Bei den Seesterne sind machmal Strömungsrichtungen erkennbar. Hier ist die Frage, ob sie schon vor der Einbettung tot waren, oder ob sie durch starke Strömung die Ärmchen schon "windschnittig" hingelegt hatten.
07.05.2011 19:11 Andries ist offline E-Mail an Andries senden Beiträge von Andries suchen Nehmen Sie Andries in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
TRILOBITA.DE » TRILOBITA.DE-Forum » Paläoökologie / Paleoecology » Graben - Tunnelbau - Linear Clusters

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH