TRILOBITA.DE
Register Calendar Members List Team Members Search Frequently Asked Questions Go to the Main Page

TRILOBITA.DE » TRILOBITA.DE-Forum » Identifikation / Identification » Unbekanntes Cephalon Familie Encrinuridae ? » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Pages (2): « previous 1 [2]
Go to the bottom of this page Unbekanntes Cephalon Familie Encrinuridae ?
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
Jens Jens is a male
Moderator


Registration Date: 18.03.2007
Posts: 2,167
Herkunft: HGW, momentan Jura, Schweiz

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Grüss dich Mike,

hier kommen wir gleich zur Frage, was ist Variabilität und was kann man als evolutionäre bedingte Formveränderung ansprechen.
Bei den Encrinuren vom Hemse-Kanal sind mir eigentlich kaum heftige Variationen aufgefallen, dabei handelt es sich auch immer um mehr oder weniger grosse Exemplare von Encrinurus (Encrinurus) macourus Schmidt, 1859. Habe da etwa 20 Exemplare ganz zu sehen bekommen und irgendwie nie das Gefühl gehabt, dass sie deutlich unterschiedlich aussehen.
Es scheint aber eine Menge an Arten zu geben und vielfach wurden früher die meisten silurischen Encrinuren von Gotland und den Nachbarländern einfach als Encrinurus punctatus bezeichnet;-) Jedenfalls ist es eine "evolutionsfreudige" Gruppe, die sich schnell verändert, aber die Merkmale muss man für die Bestimmung eben genau analysieren.
Wichtig ist die Anordnung der Tuberkel auf der Glabella, die Form der Wangenstacheln (Länge, Krümmung vorhanden oder gerade), bei Pygidium ist die Länge des Stachels ein Kriterium und auch wie kräftig die Tuberkel auf der Spindel ausgebildet sind. Auch der Rückenstachel hat taxonomisches Potential, was aber erst bei ganzen Exemplaren Sinn macht. Der E. macourus hat z.B. nur einen kurzen Stachel, der E. punctatus einen deutlich längeren. Ich habe auch nen kleinen Encrinurus aus dem Muldemergel, der hat 2 Rückenstachel. Erratencrinurus hat sogar 3 Rückenstachel;-)

lg,
Jens
11.09.2011 11:23 Jens is offline Send an Email to Jens Homepage of Jens Search for Posts by Jens Add Jens to your Buddy List
Pages (2): « previous 1 [2] Tree Structure | Board Structure
Jump to:
TRILOBITA.DE » TRILOBITA.DE-Forum » Identifikation / Identification » Unbekanntes Cephalon Familie Encrinuridae ?

Privacy policy

Forum Software: Burning Board 2.3.6, Developed by WoltLab GmbH