TRILOBITA.DE
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

TRILOBITA.DE » TRILOBITA.DE-Forum » Fundstellen und -orte / Quarries » Burmeisterella Marokko ?? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Burmeisterella Marokko ??
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
ems
Inner Circle


Dabei seit: 27.07.2007
Beiträge: 40

Burmeisterella Marokko ?? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen!

Die gleiche Frage hatte ich schon mal an anderer Stelle gestellt:

Sind echte Burmeisterella-Funde aus Marokko bekannt?

Also nicht solche, die der Gattung Scabrella zugeordnet werden können. Das sind nämlich in der Regel diejenigen großen Trilobiten, die allzu gerne zusammengeflickt und gefälscht angeboten werden.

Gruß, Mirco
01.03.2009 11:24 ems ist offline E-Mail an ems senden Beiträge von ems suchen Nehmen Sie ems in Ihre Freundesliste auf
Xiphogonium Xiphogonium ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-125.gif

Dabei seit: 26.01.2007
Beiträge: 2.383
Herkunft: Banana Republic

RE: Burmeisterella Marokko ?? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hmmmm .... ich glaube keine Info ist auch irgendwie eine Info ...... offensichtlich sind sie entweder nicht existent, noch nicht gefunden oder so selten daß keiner was vermelden kann .... Fragezeichen

__________________
"The gates of Heaven and Hell are adjacent ... and unmarked!" - Carl Sagan
Empfehle uns weiter! ;) (Klappern gehört zum Handwerk!)

02.03.2009 16:38 Xiphogonium ist offline E-Mail an Xiphogonium senden Homepage von Xiphogonium Beiträge von Xiphogonium suchen Nehmen Sie Xiphogonium in Ihre Freundesliste auf YIM-Name von Xiphogonium: xiphogonium
ems
Inner Circle


Dabei seit: 27.07.2007
Beiträge: 40

Themenstarter Thema begonnen von ems
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

...offensichtlich!
03.03.2009 07:37 ems ist offline E-Mail an ems senden Beiträge von ems suchen Nehmen Sie ems in Ihre Freundesliste auf
Jens Jens ist männlich
Moderator


Dabei seit: 18.03.2007
Beiträge: 2.167
Herkunft: HGW, momentan Jura, Schweiz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Mirco,

nicht die vorzeitig die Gabel in den Heuhaufen werfen. Heiko und ich haben ein Pygidium einer möglichen Burmeisterella bei einem marokkanischen Trilobitensucher im Oberems am Ostende des Jbel Issoumour (Maider-Gebiet) gesehen. Lokalität ist Tazoulait (oder so ähnlich geschrieben), Fundschicht ist die Psychopyge-Lage, somit also stratigraphisch sicher einzuordnen. Irgendwo müßte ich auch ein Foto haben, finds momentan nur nicht.

Ich meine aber ein Pygidium wie in Abbildung A, auf der Abbildung bei trilobiten.de.
http://www.trilobit.org/Content/fakes/abb6.jpg

Es wurde uns vor Ort ein frisch gefundenes Pygidium gezeigt, mit deutlich sichtbaren Stachelansätzen. Wie gesagt, Foto ist vorhanden, aber ich hab es anscheinend nicht auf meiner mobilen Festplatte. Heiko sollte es aber mit Sicherheit haben, irgendwo.

Hoffe etwas geholfen zu haben....

lg,

Jens

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Jens: 05.03.2009 14:56.

05.03.2009 14:55 Jens ist offline E-Mail an Jens senden Homepage von Jens Beiträge von Jens suchen Nehmen Sie Jens in Ihre Freundesliste auf
ems
Inner Circle


Dabei seit: 27.07.2007
Beiträge: 40

Themenstarter Thema begonnen von ems
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Jens,

das Pyg auf besagter Abbildung A gehört definitiv schon mal nicht zu Burmeisterella. Das Vorhandensein von Stacheln bzw. Dornen macht aus einem Homalonotiden noch lange keine Burmeisterella.

Welches Alter haben die Psychopyge-Schichten?

Auf entsprechende Fotos bin ich auf jeden Fall schon sehr gespannt. Nur her damit.

Gruß,
Mirco

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von ems: 05.03.2009 16:13.

05.03.2009 16:10 ems ist offline E-Mail an ems senden Beiträge von ems suchen Nehmen Sie ems in Ihre Freundesliste auf
Jens Jens ist männlich
Moderator


Dabei seit: 18.03.2007
Beiträge: 2.167
Herkunft: HGW, momentan Jura, Schweiz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Mirco,

ich habe gerade meine Festplatten durchgeschaut und das entsprechende Foto leider nicht gefunden. Ist wohl noch auf meinem Rechner in Greifswald, blöderweise bin ich aber in der Schweiz..... ;-)
Es ist gut möglich, daß es sich bei dem Stachelhomalonotiden nicht um Burmeisterella handelt. Schraut hat doch vor ein paar Jahren ne Scabrella aus Marokko beschrieben und ging wenn ich mich recht entsinne auch auf Burmeisterella ein. Ich habe aber meine Literatur ebenfalls in Greifswald, so daß ich nicht weiterhelfen kann.
Das Alter der Psychopyge-Schicht ist aus dem höheren Oberems. Schau mal in der Morzadec-Arbeit über die Asteropygen von Marokko nach, da sollte auch ein Profil vom Issoumour drin sein, samt aktueller Formationsbenenung...

lg,

Jens

PS: Heiko Sonntag sollte die Bilder auch haben, er hat sie ja gemacht. Das beagte Foto sollte nahe dem Bild IMG-5076 sein, wir haben ein paar Bilder an der Lokalität Tazoulait gemacht....
07.03.2009 11:40 Jens ist offline E-Mail an Jens senden Homepage von Jens Beiträge von Jens suchen Nehmen Sie Jens in Ihre Freundesliste auf
ems
Inner Circle


Dabei seit: 27.07.2007
Beiträge: 40

Themenstarter Thema begonnen von ems
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Jens,

höheres Oberems und Burmeisterella kann nach dem derzeitigen Kenntnisstand irgendwie nicht zusammen passen, denn die Gattung scheint, zumindest im Rheinischen Schiefergebirge, die Grenze Unterems/Oberems nicht zu überleben.

Auf das Bild freue ich mich trotzdem!

Gruß,
Mirco
07.03.2009 13:18 ems ist offline E-Mail an ems senden Beiträge von ems suchen Nehmen Sie ems in Ihre Freundesliste auf
Diacanthaspis Diacanthaspis ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-65.gif

Dabei seit: 13.02.2007
Beiträge: 294

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Mirco,

ich habe die Bilder hier. Vermutlich wird es das sein was Schraut als Scrabellea struvei SCHRAUT 2000 angesprochen hat. Aufalle fälle sind diese Funde aus dem Ems Eifel Grenzbereich von Boudib. Schraut gibt ein Profil am Jebel Issimour als Locus Typicus an. Als Stratus Typicus für die Art sind "Dichte, Blaugraue, feinkörnige Kalkbänke mir H. mesocristata und Psychopyge elegans" an.

Nunja, ich denke das können wir hier nur nochmal so bestätigen. ;- )

Es gibt sehr ähnliche Trilobiten auch aus dem Pragium, Ihandar Fm. welche vergesellschaftet sind mit. Metacanthina issoumourensis und auch nur im nördliche Mairder Becken vorzukommen scheinen.


Grüße

Heiko

Diacanthaspis hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
Scrabellea-Bou-Dip.jpg
Scrabella-Bou-Dip-Loc_2.jpg
Scrabella-Bou-Dip-Loc.jpg

22.04.2009 00:50 Diacanthaspis ist offline E-Mail an Diacanthaspis senden Homepage von Diacanthaspis Beiträge von Diacanthaspis suchen Nehmen Sie Diacanthaspis in Ihre Freundesliste auf
Diacanthaspis Diacanthaspis ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-65.gif

Dabei seit: 13.02.2007
Beiträge: 294

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hehe auch ich habe hier bei Google noch so einen Link gefunden :
http://rapidshare.de/files/46844766/Schr...brella.pdf.html
Vielleicht hat das ja etwas mit dem Thema zu tun.

Grüße

Heiko
22.04.2009 00:58 Diacanthaspis ist offline E-Mail an Diacanthaspis senden Homepage von Diacanthaspis Beiträge von Diacanthaspis suchen Nehmen Sie Diacanthaspis in Ihre Freundesliste auf
Diacanthaspis Diacanthaspis ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-65.gif

Dabei seit: 13.02.2007
Beiträge: 294

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ach ja, bei Abb. B. handelt es sich um eine Komposition aus Pargium.



Hat jemand eine Idee was das sein kann. (Die Pleuren könnten auch wieder aus dem Ob. Ems stammen :rolleyes: )

Grüße

Heiko
24.04.2009 12:26 Diacanthaspis ist offline E-Mail an Diacanthaspis senden Homepage von Diacanthaspis Beiträge von Diacanthaspis suchen Nehmen Sie Diacanthaspis in Ihre Freundesliste auf
ems
Inner Circle


Dabei seit: 27.07.2007
Beiträge: 40

Themenstarter Thema begonnen von ems
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Heiko,

es handelt sich tatsächlich bei allen abgebildeten Stücken wieder um Scabrella.
Die frühen Arten (+- Siegenium) der Gattung Scabrella waren im Vergleich zu den späteren Arten (i.W. Emsium) kaum bzw. weniger bestachelt.
MÜLLER (2005) nennt hier z.B. Scabrella (Scabrella) aithssainei oder Scabrella (Scabrella) propradoana.

Auf jeden Fall ist (hier) immer noch keine Burmeisterella aus Marrokko aufgetaucht.

Gruß, Mirco
25.04.2009 13:52 ems ist offline E-Mail an ems senden Beiträge von ems suchen Nehmen Sie ems in Ihre Freundesliste auf
Diacanthaspis Diacanthaspis ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-65.gif

Dabei seit: 13.02.2007
Beiträge: 294

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich glaube das ist auch eine Fazies- Geschichte.
Burmeisterella kommt vielleicht eher in Silt oder Tonsteinen vor ?
Kennst du Burmeisterella Funde aus Kalken ?
U.U. kommt sowas ja aus der Umgebung von Casablanca vor. Nur von dort bekommt man ja praktisch kein Material zu Gesicht.

Grüße

Heiko
25.04.2009 21:56 Diacanthaspis ist offline E-Mail an Diacanthaspis senden Homepage von Diacanthaspis Beiträge von Diacanthaspis suchen Nehmen Sie Diacanthaspis in Ihre Freundesliste auf
ems
Inner Circle


Dabei seit: 27.07.2007
Beiträge: 40

Themenstarter Thema begonnen von ems
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

...da scheint was dran zu sein. Ich kenne jedenfalls Burmeisterellafunde nur aus siliziklastischen Fazies. Hauptsächlich Ton- und Siltsteine und untergeordnet aus sandigen Gesteinspartien.

Gruß,
Mirco
27.04.2009 19:14 ems ist offline E-Mail an ems senden Beiträge von ems suchen Nehmen Sie ems in Ihre Freundesliste auf
Xiphogonium Xiphogonium ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-125.gif

Dabei seit: 26.01.2007
Beiträge: 2.383
Herkunft: Banana Republic

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Um diese Sache mal auf einer breiteren Front anzugehen, habe ich mir die Freiheit genommen das Ganze auch mal in der Yahoo!-Group zur Disposition zu stellen. Ich weiß natürlich nicht ob und wieviel wir da als Feedback bekommen, aber schaden kann es ja nicht .....

__________________
"The gates of Heaven and Hell are adjacent ... and unmarked!" - Carl Sagan
Empfehle uns weiter! ;) (Klappern gehört zum Handwerk!)

28.04.2009 09:23 Xiphogonium ist offline E-Mail an Xiphogonium senden Homepage von Xiphogonium Beiträge von Xiphogonium suchen Nehmen Sie Xiphogonium in Ihre Freundesliste auf YIM-Name von Xiphogonium: xiphogonium
Xiphogonium Xiphogonium ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-125.gif

Dabei seit: 26.01.2007
Beiträge: 2.383
Herkunft: Banana Republic

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Erstes Feedback von Jim Cook:

-- qote --

There is nothing in the literature that I have found that reports Burmeisterella or Burmeisteria in Morocco. In fact, the only report I have found of Burmeisterella outside of Europe is in Brazil.

CARVALHO, M.G.P. 2005. First occurrence of Burmeisterella (Trilobita, Homalonotidae) from the Devonian of Brazil (Parecis Basin), with description of a new species. Arquivos do Museu Nacional, Rio de Janeiro, 63(3): 452-458

But for Burmeisterella to get to Brazil from Europe it would have to go by Morocco. So it would not be real surprising if one turned up in Morocco.

-- end of quote --

Der letzte Satz ist "ermutigend" <g>

__________________
"The gates of Heaven and Hell are adjacent ... and unmarked!" - Carl Sagan
Empfehle uns weiter! ;) (Klappern gehört zum Handwerk!)

28.04.2009 16:49 Xiphogonium ist offline E-Mail an Xiphogonium senden Homepage von Xiphogonium Beiträge von Xiphogonium suchen Nehmen Sie Xiphogonium in Ihre Freundesliste auf YIM-Name von Xiphogonium: xiphogonium
Jens Jens ist männlich
Moderator


Dabei seit: 18.03.2007
Beiträge: 2.167
Herkunft: HGW, momentan Jura, Schweiz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

es ein paar Jahre her, dass hier geantwortet wurde und ich denke, bislang ist immer noch keine Burmeisterella in Marokko aufgetaucht.

Aber dafür die oben von Jim Cook zitierte Arbeit:

http://acd.ufrj.br/~museuhp/CP/Arquivos/...%20Carvalho.pdf

Dazu kann ich noch eine Anekdote erzählen, ich bin nämlich der Autorin bei einem Symposium hier begegnet. Beim Symposium Cuvier in Montbéliard (Frankreich) dieser Tage gab es auch eine Exkursion, die nach Porrentruy führte. Welch eine Überraschung als sich beim Gespräch herausstellte, das Frau MARIA DA GLORIA PIRES DE CARVALHO sich mit brasilianischen Trilobiten beschäftigt;-) Sie ist übrigens nun verheiratet und in Kurzfassung heisst sie Gloria Maisey;-)

Eine sehr sympatische Dame, war ein nette Überraschung und wenn ich gewusst hätte, dass jemand aus der Trilobitenzunft mit dabei ist, dann hätte ich auch ein paar Trilobiten gezeigt und nicht nur "schnöde" Ammoniten, Seelilien und Muscheln;-)

lg,
Jens
19.10.2012 14:34 Jens ist offline E-Mail an Jens senden Homepage von Jens Beiträge von Jens suchen Nehmen Sie Jens in Ihre Freundesliste auf
Xiphogonium Xiphogonium ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-125.gif

Dabei seit: 26.01.2007
Beiträge: 2.383
Herkunft: Banana Republic

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Achja, die spanischen Namen sind immer so schöööönn ...! Süffisant

Grüße von unterwegs aus dem hohen Westerwald ....

Don Miquel da Joaqin de Kippingos Glücklich5

__________________
"The gates of Heaven and Hell are adjacent ... and unmarked!" - Carl Sagan
Empfehle uns weiter! ;) (Klappern gehört zum Handwerk!)

19.10.2012 15:07 Xiphogonium ist offline E-Mail an Xiphogonium senden Homepage von Xiphogonium Beiträge von Xiphogonium suchen Nehmen Sie Xiphogonium in Ihre Freundesliste auf YIM-Name von Xiphogonium: xiphogonium
Jens Jens ist männlich
Moderator


Dabei seit: 18.03.2007
Beiträge: 2.167
Herkunft: HGW, momentan Jura, Schweiz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Glücklich5 Süffisant
19.10.2012 17:32 Jens ist offline E-Mail an Jens senden Homepage von Jens Beiträge von Jens suchen Nehmen Sie Jens in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
TRILOBITA.DE » TRILOBITA.DE-Forum » Fundstellen und -orte / Quarries » Burmeisterella Marokko ??

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH