TRILOBITA.DE
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

TRILOBITA.DE » Bildsammlung / Image collection » Nach Fundorten / By quarry » Bundenbach, Deutschland » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (5): « vorherige 1 2 [3] 4 5 nächste »
Zum Ende der Seite springen Bundenbach, Deutschland
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Jens Jens ist männlich
Moderator


Dabei seit: 18.03.2007
Beiträge: 2.167
Herkunft: HGW, momentan Jura, Schweiz

RE: Hypostom bei Chotecops Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Super Stück, man sieht sogar Runzeln auf dem Hypostom.
Vielleicht liegt es an der Müdigkeit, aber ich sehe auf der von innen gesehenen linken Seite mehrere Bein. Auch im Kopfbereich, sind wohl mal Anhängsel da gewesen oder täuscht das so;-)

lg,

Jens
27.08.2011 01:28 Jens ist offline E-Mail an Jens senden Homepage von Jens Beiträge von Jens suchen Nehmen Sie Jens in Ihre Freundesliste auf
juniper juniper ist männlich
Inner Circle


images/avatars/avatar-144.jpg

Dabei seit: 26.01.2007
Beiträge: 1.404
Herkunft: Aschaffenburg

Themenstarter Thema begonnen von juniper
RE: Hypostom bei Chotecops Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Auf der linken Seite sind durchaus "verdächtige Stellen", die evtl. als Beinchenfragmente gedeutet werden können.
Aber ich neige halt nicht zum Eskapismus =)

Bemerkenswert ist mal wieder die paradoxe Erhaltungsqualität innerhalb desselben Stückes: einerseits feinste Details (wobei die Pyritisierung zweifellos der Überlieferung förderlich war), andererseits Schalenpartien, von denen nur noch die Konturen übrig sind...

lg.Klaus

__________________
„Ich suche nicht - ich finde.” Pablo Picasso.

2.Trilobiten-Tagung (19./20.2.2011): Abstracts der Vorträge
27.08.2011 02:03 juniper ist offline Beiträge von juniper suchen Nehmen Sie juniper in Ihre Freundesliste auf
Andries Andries ist männlich
Inner Circle


images/avatars/avatar-91.gif

Dabei seit: 30.01.2007
Beiträge: 1.419

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Da ist man 3 Wochen weg und schon taucht Klaus mit diese geniale Bilder auf. :D

Sehr nette Chotecops. Besonder der Ventrale gefällt mir. ;)
29.08.2011 01:25 Andries ist offline E-Mail an Andries senden Beiträge von Andries suchen Nehmen Sie Andries in Ihre Freundesliste auf
juniper juniper ist männlich
Inner Circle


images/avatars/avatar-144.jpg

Dabei seit: 26.01.2007
Beiträge: 1.404
Herkunft: Aschaffenburg

Themenstarter Thema begonnen von juniper
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Andries

Schön zu hören, dass du offenbar den Irene-Wirbelsturm in NY verpasst hast 8)

Den ventralen Chotecops mit Runzelhypo hatte ich bei meinem Besuch bei dir dabei, um die Betrachtung durchs Stereomikroskop auszuprobieren. Die Bilder hatte ich schon kurz danach vorbereitet, aber unter dem Arbeits-Strom im richtigen Leben schlicht und ergreifend vergessen :O

lg.Klaus

__________________
„Ich suche nicht - ich finde.” Pablo Picasso.

2.Trilobiten-Tagung (19./20.2.2011): Abstracts der Vorträge
29.08.2011 03:47 juniper ist offline Beiträge von juniper suchen Nehmen Sie juniper in Ihre Freundesliste auf
Jens Jens ist männlich
Moderator


Dabei seit: 18.03.2007
Beiträge: 2.167
Herkunft: HGW, momentan Jura, Schweiz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Klaus und Andries,

schön das uns Andries wohlbehalten und hoffentlich fundreich heimgekehrt ist. Wir sind schon auf einen kleinen Bericht gespannt.
@Klaus: Man könnte auch meinen, du hast solange gewartet bis Andries in den Urlaub fährt, bis du dich erinnert hast. Wer weiss was da noch so alles in deiner Sammlung schlummert;-)

Vielen Dank aber nochmal für zeigen. Brauche endlich auch mal nen Ordentlichen Bundenbacher.

lg,
Jens
29.08.2011 17:35 Jens ist offline E-Mail an Jens senden Homepage von Jens Beiträge von Jens suchen Nehmen Sie Jens in Ihre Freundesliste auf
Andries Andries ist männlich
Inner Circle


images/avatars/avatar-91.gif

Dabei seit: 30.01.2007
Beiträge: 1.419

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Klaus und Jens,

einen richtigen schönen Bundenbacher bzw. Gemünder brauche ich auch noch.
Nachdem ich den perfekten Drepanaspis im Museum for Natural History in New York gesehen habe, weiß ich auch was fehtl. 8o
@ Klaus, stell Dir die Leiste, den Du vom Rudolf bekommen hast, an einen kompletten perfekten Drepanaspis vor.

Material habe ich einiges gefunden, aber viel Belegmaterial.
Habe die letzten zwei Tage 15 Sachen präpariert, alles nur Belegmaterial. Nur ein zerdrückter Rollie war dabei. ?(
Hoffe in die anderen Päckchen ist besseres drinn.

Bericht wird dauern, da ich wieder voll im Arbeitstress bin.
Leider ist meine Kamera nach 5 Tage kaputt gegangen, daher werdet ihr auf Bilder verzichten müssen.

Gruß Andries
29.08.2011 23:24 Andries ist offline E-Mail an Andries senden Beiträge von Andries suchen Nehmen Sie Andries in Ihre Freundesliste auf
Jens Jens ist männlich
Moderator


Dabei seit: 18.03.2007
Beiträge: 2.167
Herkunft: HGW, momentan Jura, Schweiz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ui, ärgerlich mit der Kamera, aber vielleicht hast du ja doch ein paar Bilder machen können. Hoffe auch, dass du mit den Trilos noch etwas mehr Glück hast, zerdrückter Rolli, reden wir von Triarthrus?, klingt ja nicht so dolle, aber wenn noch mehr Material da ist, wird schon noch was spannendes mit dabei sein.
So, muss mich hinlegen, morgen geht es wieder früh raus.

lg,
Jens
29.08.2011 23:42 Jens ist offline E-Mail an Jens senden Homepage von Jens Beiträge von Jens suchen Nehmen Sie Jens in Ihre Freundesliste auf
Andries Andries ist männlich
Inner Circle


images/avatars/avatar-91.gif

Dabei seit: 30.01.2007
Beiträge: 1.419

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

nee nee, kein Triarthus, phacopiden artiges von der Fundstelle mit möglicher Farbmustererhaltung. (daher auch das ganze Belegmaterial)
Leider lässt die Qualität der Farberhaltung sehr zu wünschen übrig, ausserdem variiert die Erhaltung sehr stark.
Die gute alte harte Bänke waren schon sehr stark abgebaut, weshalb ich ich viel in die weichere Schichten gesucht habe, wo die Trilos geplättet sind.
29.08.2011 23:51 Andries ist offline E-Mail an Andries senden Beiträge von Andries suchen Nehmen Sie Andries in Ihre Freundesliste auf
juniper juniper ist männlich
Inner Circle


images/avatars/avatar-144.jpg

Dabei seit: 26.01.2007
Beiträge: 1.404
Herkunft: Aschaffenburg

Themenstarter Thema begonnen von juniper
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Andries
Hi Klaus und Jens,

einen richtigen schönen Bundenbacher bzw. Gemünder brauche ich auch noch.


Hehe, begnügt euch erstmal mit einem ganz normal guten Bundenbacher Pfeifer

Zitat:
Nachdem ich den perfekten Drepanaspis im Museum for Natural History in New York gesehen habe, weiß ich auch was fehtl.

Perfekt ist er erst wenn er perfekt präpariert ist ;)

Zitat:
stell Dir die Leiste, den Du vom Rudolf bekommen hast, an einen kompletten perfekten Drepanaspis vor


Das angesprochene Belegstück gehörte keinem Drepi, sondern einer Gemuendina Smiley5


Zitat:
Habe die letzten zwei Tage 15 Sachen präpariert, alles nur Belegmaterial. Nur ein zerdrückter Rollie war dabei (...) phacopidenartiges von der Fundstelle mit möglicher Farbmustererhaltung


Oje oje oje. Da wird die Einschätzung der paar Exemplare, die in München zu sehen waren, mal wieder auf dem Boden der Tatsachen geerdet. Soviel zum Thema gestreckt und klar gemustert :rolleyes:
ESKER (1968 ) beschrieb die mutmaßlichen Farbmuster an Phacops rana (dürfte heute zu Eldregeops rana mutiert sein) und Greenops boothi aus einer Fundstelle im Hamilton Shale bei Alden/NY. Selbstverständlich bildet er gestreckte Exemplare ab, z.T. jedoch fragmentarisch.

Zitat:
Leider ist meine Kamera nach 5 Tage kaputt gegangen, daher werdet ihr auf Bilder verzichten müssen.


So ein Jammer ;(

lg.Klaus

__________________
„Ich suche nicht - ich finde.” Pablo Picasso.

2.Trilobiten-Tagung (19./20.2.2011): Abstracts der Vorträge
30.08.2011 01:43 juniper ist offline Beiträge von juniper suchen Nehmen Sie juniper in Ihre Freundesliste auf
Jens Jens ist männlich
Moderator


Dabei seit: 18.03.2007
Beiträge: 2.167
Herkunft: HGW, momentan Jura, Schweiz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

wir hoffen aber trotzdem dass Andries ein paar schöne Trilos gefunden hat.

PS: Ich bin jetzt erstmal ein paar Tage offline, da ich einen kurzen Heimatbesuch starte. Wird etwas stressig, aber wann sieht man sonst die ganze Familie;-)

machts gut und bis nächste Woche,
Jens
31.08.2011 20:08 Jens ist offline E-Mail an Jens senden Homepage von Jens Beiträge von Jens suchen Nehmen Sie Jens in Ihre Freundesliste auf
juniper juniper ist männlich
Inner Circle


images/avatars/avatar-144.jpg

Dabei seit: 26.01.2007
Beiträge: 1.404
Herkunft: Aschaffenburg

Themenstarter Thema begonnen von juniper
RE: Verletzungsspuren Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von juniper
(...) hier ein paar Bilder eines "gelochten" Chotecops aus Bundenbach. (...) Bemerkenswert ist das Loch in der Glabella


Gerade ist das neue Hunsrückschieferbuch von Kühl, Bartels et al. erschienen. Auf Seite 110, Abb.118 gibts einen schönen Chotecops mit zwei noch schöneren (wie man's nimmt ;) ) Löchern in der Glabella.

Das Buch präsentiert noch ein paar mehr sehenswerte Bundenbachtrilobiten in wirkungsvollen Farbbildern, darunter Chotecops mit Beinchen in spektakulärer Erhaltung (auch auf dem Titelbild) und eine authentische Darstellung des großen "klassischen" Odontochile-Exemplares (heute im NHM Mainz).

Etwas ärgerlich ist die fehlerhafte Benennung einiger Fossilien. So wurde der auch hier im Forum schon gezeigte Lichide cf.Kettneraspis (vormals Slg. Hohenstein, jetzt NHM Mainz) unrichtig als Cornuproetus beschrieben.
Ein weiteres Bestimmungs-Erratum betrifft einen sehr seltenen Seestern in Grabgemeinschaft mit weichteilerhaltenen Brachiopoden (nur als Röntgenbild gezeigt, S.28, Abb.25): der Stern wurde evtl. wegen ähnlich klingendem Namen falsch als Encrinaster bezeichnet (der sieht aber sowas von anders aus...), es ist wahrscheinlich ein Stuertzaster (früher Erinaceaster). [1-Edit]
Die Bezeichnung der Furcaster-Arten (S.80,81, Abb.85,86) erscheint mindestens nachprüfungswürdig.
Etwas enttäuschend ist, dass der Panzerfisch Drepanaspis nur als messingcolorierter Abguss vor die Linse kam (die Strukturen der Schwanzflosse kommen aber recht gut zur Geltung, S.100, Abb.108 ).

Eine Befürchtung meinerseits nach Ansicht der Vorabdrucke auf der GeoFa in München 2010 hat sich nicht bewahrheitet, denn deren Abbildungen waren mir als etwas farbverfälscht (digital künstlich "vergoldet") erinnerlich geblieben - das trifft auf die Auflage weitgehend nicht zu. Nur einige Aufnahmen wirken etwas gelbstichig, was den Pyrit unnatürlich goldener macht.
Ich dachte erst, es sei evtl. mit Alkoholbedeckung fotographiert worden, aber das Farbergebnis scheint eher durch digitale Abstimmung erzielt zu sein. Es sind aber auch viele sehr neutral lithographierte Bilder enthalten.

Natürlich hat man manches Stück schon in früheren Publikationen gesehen (allerdings in s/w, z.B. in "Schatzkammer Dachschiefer": Schinderhannes, Rhenopyrgus, Palaeoisopus, Nahecaris-Doppel, Pentremitella, Protospongia, Chotecops-Multiplatte, Hapalocrinus, Taxocrinus...), die moderne Farbreprographie liefert aber äußerst kontrast- und detailreiche Abbildungen in absolut zeitgemäßem Standard. Es macht Laune, Stücke die man sogar selber mal in der Hand halten durfte, in gedruckter Form verfügbar zu haben.

Auf den ersten Blick konzentriert sich der Begleittext auf eher allgemein formulierte Informationen. Immerhin kann man sich ein besseres Bild von der Aufschluss-Situation machen, die Schichtbohrung wird erwähnt, Durchführung und Zielsetzung des "Projekts Nahecaris" zumindest angerissen. Eine tiefergehende Textrezension ist natürlich erst nach dem Lesen des gesamten Buches zulässig.

Das Buch ersetzt keine bisherige Publikation, ist jedoch eine wertvolle Ergänzung mit richtungsweisender Darstellungsqualität. Ein "Lesebuch" für alle, die nicht nur Texte, sondern auch Bilder "lesen" können :)

Anmerkung: Die in der Ankündigungsanzeige im Fossilienmagazin gezeigten Beispielseiten (z.B. mit dem Loriolaster-Arm) sind nicht im Buch enthalten, sondern waren wohl Stillayouts aus der Planungsphase des Buches. Das realisierte Layout ist großzügig und angenehm klar ohne "dekorative" Gimmicks. Ein im Wortsinne schönes Buch, in dem man mehr als einmal auf "Entdeckungstour" gehen wird.

Kühl/Bartels/Briggs/Rust, Fossilien im Hunsrück-Schiefer, 1.Auflage, 2012, Edition Goldschneck, EUR 24.95

lg.Klaus

[1-Edit] Hier muss ich nachkorrigieren:
Weitere Recherche ergab, dass es sich wohl um einen vorzüglich erhaltenen Jaekelaster petaliformis STUERTZ, 1899 handelt. Sowohl das Arm- und Mundskelett, die z.T. breit "ausgewalzten" Arme und vor allem die Oberflächenstrukturen der Haut (Paxillen) sprechen dafür.

__________________
„Ich suche nicht - ich finde.” Pablo Picasso.

2.Trilobiten-Tagung (19./20.2.2011): Abstracts der Vorträge

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von juniper: 05.10.2011 14:06.

21.09.2011 04:52 juniper ist offline Beiträge von juniper suchen Nehmen Sie juniper in Ihre Freundesliste auf
Jens Jens ist männlich
Moderator


Dabei seit: 18.03.2007
Beiträge: 2.167
Herkunft: HGW, momentan Jura, Schweiz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Grüss dich Klaus,

vielen Dank für den gelungenen Beitrag, macht echt Lust mir das Buch zu kaufen. Auch wenn ein paar Mängel drin sind, so scheint es doch gut gelungen zu sein, so dass du stellenweise doch ins Schwärmen gekommen bist;-)
Mal schauen, was du uns nach der Lektüre noch Ergänzendes vorstellst.

bin gespannt,

lg,
Jens
21.09.2011 17:03 Jens ist offline E-Mail an Jens senden Homepage von Jens Beiträge von Jens suchen Nehmen Sie Jens in Ihre Freundesliste auf
Löwe4 Löwe4 ist männlich
Inner Circle


images/avatars/avatar-92.jpg

Dabei seit: 19.03.2007
Beiträge: 305
Herkunft: Schweiz

RE: Verletzungsspuren Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Besten Dank, Klaus, für die anschauliche Beschreibung. Habe mir das Buch gleich bestellt, bei dem Preis und dem Umrechungungskurs!

Werde nach der Lektüre vielleicht auch noch eine Bemerkung machen; die Rezension überlasse ich gerne Dir.

Mit besten Grüssen aus dem südlichen Nachbarland.

Louis
21.09.2011 21:45 Löwe4 ist offline E-Mail an Löwe4 senden Beiträge von Löwe4 suchen Nehmen Sie Löwe4 in Ihre Freundesliste auf
Andries Andries ist männlich
Inner Circle


images/avatars/avatar-91.gif

Dabei seit: 30.01.2007
Beiträge: 1.419

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Klaus,

super Hinweis auf das Buch.
Ich werde zusehen, dass er bald in meiner Sammlung auftaucht. :o)

Danke, Andries
22.09.2011 00:52 Andries ist offline E-Mail an Andries senden Beiträge von Andries suchen Nehmen Sie Andries in Ihre Freundesliste auf
Rudolf Rudolf ist männlich
Inner Circle


images/avatars/avatar-7.jpg

Dabei seit: 29.01.2007
Beiträge: 653
Herkunft: Bayern jetzt Bensheim

Stimme Klaus in großen Teilen zu. Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also erster Eindruck toll. Was Klaus mit Messing zu kritisieren hat trifft zu. Es sind aber doch einige neue Bilder dabei die vorher nicht zu sehen waren. Ich habe auch die Presseinfo da ich morgen oder übermorgen ein Besprechung auf Suite101 veröffentlichen werde.
Für mich die tollstren Bilder "Kotspur eines Schneckenliebhabers." und dann die Abb.65 der aufgerissene Trilo. Obwohl da auch nicht mit Messing gespart wurde sind doch einige Sachen zu sehen die so vorher nicht bekannt waren.
Die Gesamtaufmachung des Buches finde ich gelungen auch die Titelbilder der einzelnen Kapitel. Und bei dem Preis ein Buch zu bekommen bei denm 4 der führeneden Bundenbachbearbeiter mitgearbeitet haben, das kann sich sehen lassen. Die Fehlbenenungen sind mir auch aufgestoßen. aber das kommt vor.
Viele liebe Grüße
Rudolf

__________________
Der Klügere gibt nach führt zu einer Regierung von Dummköpfen
30.09.2011 18:13 Rudolf ist offline E-Mail an Rudolf senden Beiträge von Rudolf suchen Nehmen Sie Rudolf in Ihre Freundesliste auf
Rudolf Rudolf ist männlich
Inner Circle


images/avatars/avatar-7.jpg

Dabei seit: 29.01.2007
Beiträge: 653
Herkunft: Bayern jetzt Bensheim

Hypostom Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also Klaus ich hab mir gerade Dein Hypostom (hört sich gut an) angesehen und bin der Meinung wie Jens, da sind Beinchen. ich müßte mich sehr täuschen wenn da nicht zumindest Reste von Beinchen sind.
Viele liebe Grüße
rudolf

__________________
Der Klügere gibt nach führt zu einer Regierung von Dummköpfen
30.09.2011 18:23 Rudolf ist offline E-Mail an Rudolf senden Beiträge von Rudolf suchen Nehmen Sie Rudolf in Ihre Freundesliste auf
Jens Jens ist männlich
Moderator


Dabei seit: 18.03.2007
Beiträge: 2.167
Herkunft: HGW, momentan Jura, Schweiz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Habe auch noch nen Klassiker zum Thema:

Stürmer & Bergström (1973) - New discoveries on trilobites by X-rays.

http://www.springerlink.com/content/9055...w1/fulltext.pdf

Müsste zwar eigentlich in den Weichteilerhaltungs-Thread, aber vielleicht holen wir das später nach. Nach Klaus Ausschau halt;-)

lg,
Jens
02.12.2011 16:26 Jens ist offline E-Mail an Jens senden Homepage von Jens Beiträge von Jens suchen Nehmen Sie Jens in Ihre Freundesliste auf
juniper juniper ist männlich
Inner Circle


images/avatars/avatar-144.jpg

Dabei seit: 26.01.2007
Beiträge: 1.404
Herkunft: Aschaffenburg

Themenstarter Thema begonnen von juniper
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Jens

cooler Link, das PDF hatte ich zu Glück schon aus der ersten "Freischaltung" vor zwei (?) Jahren.
Es sind darin auch Triarthrus-Trilobiten mit Anhängen gezeigt..

In der PZ sind eine ganze Menge Publikationen über die Fossilien des Hunsrückschiefers erschienen.

Leider sind einige sehr wichtige neuere Veröffentlichungen in schwer zugänglichen anderen Zeitschriften publiziert worden.

lg.Klaus

__________________
„Ich suche nicht - ich finde.” Pablo Picasso.

2.Trilobiten-Tagung (19./20.2.2011): Abstracts der Vorträge
02.12.2011 17:38 juniper ist offline Beiträge von juniper suchen Nehmen Sie juniper in Ihre Freundesliste auf
Jens Jens ist männlich
Moderator


Dabei seit: 18.03.2007
Beiträge: 2.167
Herkunft: HGW, momentan Jura, Schweiz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ein Hallo für die Freunde der Bundenbachfossilien,¨

ich habe da gerade eine Interntseite gefunden, die sich mit Bundenbach beschäftigt.
Da ich vorhin Besucher Nr. 200 war, denke ich mal, dass sie bislang noch nicht so bekannt ist.

Startseite: http://www.bundenbachfossilien-freunde.de/

Menü: http://www.bundenbachfossilien-freunde.de/eingang_111031.htm

Es werden schicke Fossilien vorgestellt, darunter auch Trilobiten wie der hier:

http://www.bundenbachfossilien-freunde.d...ilien_teilA.htm

und es wird was zur Präparation und zum Thema Ergänzungen gezeigt:

http://www.bundenbachfossilien-freunde.de/Teil_B_Praep.htm

interessant auf jeden Fall.

lg,
Jens

Edit: Links verbessert
28.09.2012 14:37 Jens ist offline E-Mail an Jens senden Homepage von Jens Beiträge von Jens suchen Nehmen Sie Jens in Ihre Freundesliste auf
juniper juniper ist männlich
Inner Circle


images/avatars/avatar-144.jpg

Dabei seit: 26.01.2007
Beiträge: 1.404
Herkunft: Aschaffenburg

Themenstarter Thema begonnen von juniper
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Jens
Da ich vorhin Besucher Nr. 200 war, denke ich mal, dass sie bislang noch nicht so bekannt ist.


Nein, er hat die Seite nur neu aufgesetzt (Januar 2012), dabei wurde wohl der Besucherzähler genullt.

H.L. hat leider die Angewohnheit, bisweilen mit wenig empfehlenswerten Strahlmitteln den Schiefer um das Fossil blind zu machen (die unansehnlichen Grauschleier ("Halos") rund um manche Präparate).

lg.Klaus

__________________
„Ich suche nicht - ich finde.” Pablo Picasso.

2.Trilobiten-Tagung (19./20.2.2011): Abstracts der Vorträge
28.09.2012 15:49 juniper ist offline Beiträge von juniper suchen Nehmen Sie juniper in Ihre Freundesliste auf
Seiten (5): « vorherige 1 2 [3] 4 5 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
TRILOBITA.DE » Bildsammlung / Image collection » Nach Fundorten / By quarry » Bundenbach, Deutschland

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH