TRILOBITA.DE
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

TRILOBITA.DE » Sammler stellen vor / Collector's corner » Erworbene Stücke / Bought specimens » Ein großer Südfranzose » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Ein großer Südfranzose
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Rudolf Rudolf ist männlich
Inner Circle


images/avatars/avatar-7.jpg

Dabei seit: 29.01.2007
Beiträge: 653
Herkunft: Bayern jetzt Bensheim

Ein großer Südfranzose Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Dieser große Südfranzose ist nicht von E-Bay sondern von ...
Bailiela cf. levyi
Mortagne Nore
Languedoc Frankreich
Mittelkambrium

9cm lang und 6,5 cm breit
Viele liebe Grüße
Rudolf :D

__________________
Der Klügere gibt nach führt zu einer Regierung von Dummköpfen
18.06.2008 11:02 Rudolf ist offline E-Mail an Rudolf senden Beiträge von Rudolf suchen Nehmen Sie Rudolf in Ihre Freundesliste auf
andrue
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hallo Rudolf,
wo isser denn,der Trilo?
möchte ihn doch sehen =)

viele Grüße
Andreas
18.06.2008 12:14
Rudolf Rudolf ist männlich
Inner Circle


images/avatars/avatar-7.jpg

Dabei seit: 29.01.2007
Beiträge: 653
Herkunft: Bayern jetzt Bensheim

Themenstarter Thema begonnen von Rudolf
Sch... wenn man die Fotos vergißt Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

So jetzt kommen die Fotos
Viele liebe Grüße
Rudolf :D
Irgendwie habe ich das Gefühl ich werde alt.

Rudolf hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
Franz1.jpg Franz2.jpg



__________________
Der Klügere gibt nach führt zu einer Regierung von Dummköpfen
19.06.2008 12:01 Rudolf ist offline E-Mail an Rudolf senden Beiträge von Rudolf suchen Nehmen Sie Rudolf in Ihre Freundesliste auf
Michael Michael ist männlich
Inner Circle


Dabei seit: 16.02.2007
Beiträge: 892
Herkunft: Oberfranken

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Rudolf, kann den Trilo jetzt auch besser sehen ;)
Ist ein ganz schöner Brummer, schöne Granulation und das Hypostom ist auch da... nicht schlecht das Teil, gratuliere.

Viele Grüße,
Micha
19.06.2008 13:45 Michael ist offline E-Mail an Michael senden Beiträge von Michael suchen Nehmen Sie Michael in Ihre Freundesliste auf
andrue
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hallo ,
ganz schöner Brummer :D
da ich im Alt -Palaeozoikum nicht ganz zu Hause bin,darf eine Frage gestattet sein;
was sind eigentlich die ältesten Trilos Europas,bzw Deutschlands?

ciao
Andreas
19.06.2008 14:00
Michael Michael ist männlich
Inner Circle


Dabei seit: 16.02.2007
Beiträge: 892
Herkunft: Oberfranken

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Puh, die ältesten Trilos...?
In Skandinavien gibts unterkambrische Trilobiten (Holmia), in Deutschland im Geschiebe: Trilos im "Tessini- Sandstein" (Mittelkambrium- benannt nach Paradoxides tessini- jetzt P. paradoxissimus), Stinkkalke des mittl. Kambrium, außerdem im Frankenwald mittelkambrische Trilobiten (Conocoryphe- Schichten).
In Tschechien/ Böhmen geht es glaube ich erst mit Mittelkambrium los...Pavel ??
Was sonst noch an "ganz alten" Trilobiten zu finden ist ? Gibts ganz sicher jemanden, der mehr drüber weiß als ich.

viele Grüße,
Micha
19.06.2008 14:15 Michael ist offline E-Mail an Michael senden Beiträge von Michael suchen Nehmen Sie Michael in Ihre Freundesliste auf
juniper juniper ist männlich
Inner Circle


images/avatars/avatar-144.jpg

Dabei seit: 26.01.2007
Beiträge: 1.404
Herkunft: Aschaffenburg

uralt Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Andreas
Die ältesten Trilos aus Deutschland, von denen ich weiß, sind

Serrodiscus (Eodiscus) silesius E+R. RICHTER, 1941

aus dem Unterkambrium von Görlitz in Sachsen.
Stratigraphie: Lusatiops Member, Serrodiscus-Beds.

Keine Agnostiden, sondern Eodisciden, aber natürlich genauso winzig ;)
Material dürfte ausschließlich nur noch aus alten Sammlungen heraus zu beschaffen sein.

lg.Klaus

__________________
„Ich suche nicht - ich finde.” Pablo Picasso.

2.Trilobiten-Tagung (19./20.2.2011): Abstracts der Vorträge
21.06.2008 23:53 juniper ist offline Beiträge von juniper suchen Nehmen Sie juniper in Ihre Freundesliste auf
juniper juniper ist männlich
Inner Circle


images/avatars/avatar-144.jpg

Dabei seit: 26.01.2007
Beiträge: 1.404
Herkunft: Aschaffenburg

RE: uralt Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

OFF Topic

Eigentlich wollte ich nur nachgoogeln, ob ich mich bei dem Lusatiops nicht vertippt habe.
Dabei bin ich über eine entzückende Internetseite gestoplert:

Lusatiops in einer künstlerischen Darstellung.

Und hier das ganze Projekt eines „geologischen Jahreskalenders”:
http://www.avg-wesel.de/geologischer_kalender/0000.htm

Klick auf das Tagesdatum öffnet eine Übersicht, Klick auf das Bild Namen und Infos.
Beachtlich, wie viele Belege aus Fundstellen in Deutschland zusammengekommen sind.
Meine persönlichen Lieblinge:

Cyrtoceras

Gemuendina (man sieht richtig, wie das Papier Wellen wirft :) )

ein Kringel darf nicht fehlen (wobei auch die regelmäßige Spirale wirklich schön gezeichnet ist!)

Lexovisaurus - ein Stegosaurier aus Deutschland 8o – Wiehengebirge

Archaeopteryx - mein Liebling, ein echter Paradiesvogel - das Bild ist einfach Klasse Süffisant

Ein liebevoll gemachtes Projekt, dem man neben der Sorgfalt in der Aufbereitung auch den Spaß an der Sache anmerkt ThumbsUp3

Sorry für Offtopic - diesmal nicht so trocken-wissenschaftlich ;)

lg.Klaus

__________________
„Ich suche nicht - ich finde.” Pablo Picasso.

2.Trilobiten-Tagung (19./20.2.2011): Abstracts der Vorträge
22.06.2008 00:27 juniper ist offline Beiträge von juniper suchen Nehmen Sie juniper in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
TRILOBITA.DE » Sammler stellen vor / Collector's corner » Erworbene Stücke / Bought specimens » Ein großer Südfranzose

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH