TRILOBITA.DE
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

TRILOBITA.DE » Sammler stellen vor / Collector's corner » Eigene Präparate / Your preparations » Tretaspis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2]
Zum Ende der Seite springen Tretaspis
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
enriwo enriwo ist männlich
Inner Circle


images/avatars/avatar-90.jpg

Dabei seit: 04.04.2008
Beiträge: 140
Herkunft: Bernau

Themenstarter Thema begonnen von enriwo
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Heiko,

ein fantastisches Kopfschild hast du da. Sauber! Welche Art weisst du?

LG
31.08.2009 19:40 enriwo ist offline E-Mail an enriwo senden Beiträge von enriwo suchen Nehmen Sie enriwo in Ihre Freundesliste auf
Diacanthaspis Diacanthaspis ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-65.gif

Dabei seit: 13.02.2007
Beiträge: 294

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bin mir da etwas unschlüssig Tretaspis ceriodes (Angelin, 1854) würde eigentlich ganz gut passen.
Naja und nur weil der in Norwegen nur "ganz kurz" und etwas früher auftaucht muss das ja für Südschweden nicht gelten. Vielleicht ist der hier ja nur etwas später dran als die Norweger.
Vom Alter her würde Tretaspis seticornis besser passen aber der hier hat der ein paar zu viele "pits" im Stirnbereich des Saumes.

Vielleicht hat Louis dazu ja eine Idee ?

Grüße

Heiko
31.08.2009 23:27 Diacanthaspis ist offline E-Mail an Diacanthaspis senden Homepage von Diacanthaspis Beiträge von Diacanthaspis suchen Nehmen Sie Diacanthaspis in Ihre Freundesliste auf
Löwe4 Löwe4 ist männlich
Inner Circle


images/avatars/avatar-92.jpg

Dabei seit: 19.03.2007
Beiträge: 305
Herkunft: Schweiz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bin ich auch mal gefordert. ;)

In der Arbeit von A. Owen, Palaeontology (1980), vol. 23, 715-745 werden die Tetraspa (meine Pluralform) ausführlich beschrieben.

T. cerioides hat auf den ersten Blick mehr pits als T seticornis. T. seticornis würde besser passen, aber da müsste ich das Paper genauer lesen. Werde es Dir per PN schicken und bin gespannt, zu welchem Schluss Du kommst.

Gruss

Louis
01.09.2009 18:29 Löwe4 ist offline E-Mail an Löwe4 senden Beiträge von Löwe4 suchen Nehmen Sie Löwe4 in Ihre Freundesliste auf
Diacanthaspis Diacanthaspis ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-65.gif

Dabei seit: 13.02.2007
Beiträge: 294

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe mal die Tafeln hochgeladen.
Also seticornis würde ja vom alter her schöner passen aber die Rechweiten der Arten müssen ja nicht umbedingt immer stimmen den für einen T. seticornis hat mein exemplar einfach zu viele Pits.
Ich würde die als 4.5 (eigentlich 5) zählen und das passt ja äußerst gut zum dem von Owen 1980 abgebildeten Exemplar aus Oslo.

Also behäupten wir jetzt einfach mal das die Art ceriodes doch bis ins Ashgill(*) reicht.
Oder was meinst du Fachmann auf dem Gebiet.

Grüße

Heiko


(*Hirnantium -> daran werde ich mich nie gewöhnen )

Diacanthaspis hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
T-ceriodes.gif

Diacanthaspis hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
t-seticornis.jpg

02.09.2009 17:23 Diacanthaspis ist offline E-Mail an Diacanthaspis senden Homepage von Diacanthaspis Beiträge von Diacanthaspis suchen Nehmen Sie Diacanthaspis in Ihre Freundesliste auf
Löwe4 Löwe4 ist männlich
Inner Circle


images/avatars/avatar-92.jpg

Dabei seit: 19.03.2007
Beiträge: 305
Herkunft: Schweiz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

?(

Fachmann bin ich nicht, sondern Amateur. Tetraspiden (richtige Mehrzahl?) gibt es auch in England, die aber hier bei diesem Entscheid keine Rolle spielen. Spezialist für diese Trinucleid-Spezies bin ich sicher nicht. Aber, was noch nicht ist... =)

Danke Heiko für das Hochladen der Bilder, die doch recht eindeutig die Unterschiede zwischen den beiden Spezies zeigen. Vor allem die verschmolzenen Pits in der beiden äussersten Reihen bei T. ceriodes fallen auf. Ob das ein typisches Merkmal ist, muss ich noch nachschauen.

Die Bilder von Enriwo und Diacanthaspis zeigen meiner Meinung nach zwei verschiedene Species:

Das erste (von Enriwo) könnte ein T. seticornis sein.
das zweite ein T. ceriodes

Wie gesagt, ich muss das Paper zuerst noch lesen und die pit-Reihen vergleichen. Die Anzahl der Pits variiert in einer gegebenen Spezies ja immer in einem bestimmten Bereich. Somit müsste auch die Anzahl pits pro Reihe bekannt sein um abschliessend einen Entscheid treffen zu können.

Gruss

L.
04.09.2009 13:15 Löwe4 ist offline E-Mail an Löwe4 senden Beiträge von Löwe4 suchen Nehmen Sie Löwe4 in Ihre Freundesliste auf
enriwo enriwo ist männlich
Inner Circle


images/avatars/avatar-90.jpg

Dabei seit: 04.04.2008
Beiträge: 140
Herkunft: Bernau

Themenstarter Thema begonnen von enriwo
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

...
also ... habe mein Cephalon nocheinmal mit denen in OWEN´s Paper beschriebenen verglichen. Bin vorerst eindeutig zu dem Entschluss gekommen, dass es nicht Tretaspis cerioides und auch nicht T. seticornis ist. Grund dafür : die Wangenränder bei meinem Exemplar sind nicht so stark nach aussen gewölbt. Auch die Wangenstacheln sind stark abgewinkelt (also nicht mit dem Aussenrand in einer Linie). Zudem besitzt es ein leicht gebogenen aber deutlichen Frontalvorsprung. Anhand der Pits allein ist eine Artbestimmung meineserachtens weniger erfolgreich.
Anmerkung: Im Starringia Heft no 2 auf Seite 71 werden schöne Abbildungen von Tretaspen aus dem glaukonitischen Ostseekalk gezeigt. Wobei die Abb. 25 - 27 dem Meinen sehr entspricht.

LG,
Enriwo
07.09.2009 18:43 enriwo ist offline E-Mail an enriwo senden Beiträge von enriwo suchen Nehmen Sie enriwo in Ihre Freundesliste auf
Löwe4 Löwe4 ist männlich
Inner Circle


images/avatars/avatar-92.jpg

Dabei seit: 19.03.2007
Beiträge: 305
Herkunft: Schweiz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

?(
Also die Form des Cephalons ist weniger Art-bestimmend als die Pits. Welche Art zeigt deine Abbildung deiner Meinung nach?
Fechten
07.09.2009 21:09 Löwe4 ist offline E-Mail an Löwe4 senden Beiträge von Löwe4 suchen Nehmen Sie Löwe4 in Ihre Freundesliste auf
enriwo enriwo ist männlich
Inner Circle


images/avatars/avatar-90.jpg

Dabei seit: 04.04.2008
Beiträge: 140
Herkunft: Bernau

Themenstarter Thema begonnen von enriwo
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Louis,

Da lege ich mich nicht fest. Aber warum sollen hier die Formen nicht relevant sein?? Anhand der Pits allein ähnelt er dem T. seticornis. Vernünftige Vergleichsexemplare fehlen... sind doch die in OWEN´s Paper alle zerdrückt.

MfG
07.09.2009 21:30 enriwo ist offline E-Mail an enriwo senden Beiträge von enriwo suchen Nehmen Sie enriwo in Ihre Freundesliste auf
Löwe4 Löwe4 ist männlich
Inner Circle


images/avatars/avatar-92.jpg

Dabei seit: 19.03.2007
Beiträge: 305
Herkunft: Schweiz

Zerdrückte Trilos in Publikationen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

:rolleyes:

Da wundere ich mich auch oft, wie unvollständig die abgebildeten Exemplare in den Publikationen sind. Die würde ich nie kaufen. Aber eben, in der Wissenschaft, wo die Namen erfunden werden, ist nicht primär die Schönheit ausschlaggebend, sondern es sind die besonderen Merkmale. Ober der Kerl etwas in geotektonische Bedrängnis gekommen ist, spielt weniger eine Rolle. :D

Gruss

L.
09.09.2009 18:34 Löwe4 ist offline E-Mail an Löwe4 senden Beiträge von Löwe4 suchen Nehmen Sie Löwe4 in Ihre Freundesliste auf
enriwo enriwo ist männlich
Inner Circle


images/avatars/avatar-90.jpg

Dabei seit: 04.04.2008
Beiträge: 140
Herkunft: Bernau

Themenstarter Thema begonnen von enriwo
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

... Wollte hier mal meine Begeisterung aussprechen für die Diskusionen zu diesem Thema. Bin auch durch euch etwas mehr an diese Spezies näher gerückt.

MfG
09.09.2009 22:17 enriwo ist offline E-Mail an enriwo senden Beiträge von enriwo suchen Nehmen Sie enriwo in Ihre Freundesliste auf
Löwe4 Löwe4 ist männlich
Inner Circle


images/avatars/avatar-92.jpg

Dabei seit: 19.03.2007
Beiträge: 305
Herkunft: Schweiz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hüpfsmileys

Ja das ist auch der Sinn und Zweck dieses Forums: die eigene Begeisterung mit andern zu teilen. Dazu gehört auch eine vertiefte Kenntnis der Sammelobjekte und des dazu gehörigen Umfeld: Landverteilung, Klima, Fauna. Die Trinucleioidea liefern dazu sehr interessante Einbicke ins Ordovizium, einer Zeit, in der das Leben aufblühte und am Ende unter einer dicken Eisdecke fast zu Grunde ging. Die Tetraspiden haben sich gegen Ende des Ordovizium in verschiedene Spezies aufgesplitet, sind dann aber allesamt vor ca. 443 Millionen Jahre ausgestorben. Die Blüte vor dem Fall, das ist ein immer wiederkehrendes Muster in der Biologie, das wird auch uns ereilen.

:)

L.
09.09.2009 22:34 Löwe4 ist offline E-Mail an Löwe4 senden Beiträge von Löwe4 suchen Nehmen Sie Löwe4 in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
TRILOBITA.DE » Sammler stellen vor / Collector's corner » Eigene Präparate / Your preparations » Tretaspis

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH