Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Donnerstag, 27. September 2018, 23:24

Forenbeitrag von: »juniper«

Neues zu Dickinsonia

Hi Andries Via tagesschau.de habe ich kürzlich einen zusammenfassenden Artikel beim deutschlandfunk gefunden: Lipidspuren an Dickinsonia Da ist wohl eine sehr spezielle Technologie zum Einsatz gekommen, erstaunlich was heutzutage alles geht ! lg.Klaus

Montag, 24. September 2018, 13:21

Forenbeitrag von: »juniper«

Abschied von Dieter Holland († September 2018)

Mit großer Betroffenheit empfing ich die Nachricht, dass unser geschätzter Sammlerkollege, Präparator und Trilobitenspezialist Dieter Holland am letzten Wochenende mit Mitte siebzig plötzlich und unerwartet verstorben ist. Insbesondere bei den Trilobiten-Fans war Dieter ein hochgeschätzter Präparator, der sachkundig vor Ort - schon lange auch in Marokko - Trilobitenfossilien sammelte und meisterhaft zu präparieren verstand. Durch die Galerie auf der Homepage von trilobita.de und Mikes Freundscha...

Dienstag, 26. Dezember 2017, 21:23

Forenbeitrag von: »juniper«

Kommentare zum Trilobiten-Adventskalender 2017 / Comments on the trilobite Advent calendar 2017

.Auch von mir ein herzliches Dankeschön an alle Mitstreiter, die mit ihren interessanten Sammlungsstücken und den damit verbundenen Geschichten diesen Adventskalender füllen halfen. Noch nie waren so viele Weihnachtswichtel im Kalender-Team beisammen So waren auch für uns viele Überraschungen versteckt, weil keiner wusste, was von den anderen vorgestellt werden würde Vilele Grüße Klaus

Sonntag, 24. Dezember 2017, 11:22

Forenbeitrag von: »juniper«

Kommentare zum Trilobiten-Adventskalender 2017 / Comments on the trilobite Advent calendar 2017

Das vierundzwanzigste Türchen was, ist schon wieder Heiligabend? Das kam jetzt aber überraschend Andries beschert uns ein echtes Überraschungspäckchen, da es noch nicht fertig einge ausgepackt ist und wir raten dürfen, woher es kommt und was sich letztlich darin verbirgt. Ich gebe zu dass ich einen Verdacht habe, da ich mich evtl.im Sommer schon mit Andries über die präparatorische Herausforderung unterhalten hatte. Ich erinnere mich an einen verzweifelt gesuchten Splitter, und, nein der steckte...

Samstag, 23. Dezember 2017, 05:14

Forenbeitrag von: »juniper«

Kommentare zum Trilobiten-Adventskalender 2017 / Comments on the trilobite Advent calendar 2017

Dreiundzwanzig Hi Jens, da hast du nun einen echten Kracher am Weihnachtsvorabend hervorgezaubert. Das Stück kann mühelos als Referenz dafür gesehen werden, was so ein Präparat zu leisten vermag. Hier bewirkt das Weißen dann wirklich eine eindrucksvolle Darstellung der Gesamterscheinung. Viele Details verbergen sich ja sonst in der Schwärze der Schale. Hut ab, das ist ganz großes Kino Viele Grüße Klaus

Freitag, 22. Dezember 2017, 19:58

Forenbeitrag von: »juniper«

Kommentare zum Trilobiten-Adventskalender 2017 / Comments on the trilobite Advent calendar 2017

Großartiges Teil im Trilobitenkalender (22.12. - Calymene aus Gotland) - die durch verwitterten Pyrit "überdeutlichen" Porenkanäle hatten wir ja in dem Vortrag bei der dritten Trilobitentagung bereits vorgestellt bekommen. Sehr genial, dass uns solches Material nun auch im Forum gezeigt wird. Ich glaube, wir hatten selten zuvor so viele Stücke im Adventskalender, die von "üblichem" Sammlungsmaterial abweichen und gerade dadurch so viele unterschiedliche Aspekte verdeutlichen Und zwei Stück komme...

Freitag, 22. Dezember 2017, 19:45

Forenbeitrag von: »juniper«

Neues zu Trinucleiden- wirklich Partikelfilterer oder wozu sind die Siebsäume da ?

Hi Micha Tolles Fundstück diese Arbeit, kann man frei herunterladen, hab sie auch schon mal kurz angelesen. Den Testversuchen (Modell in 10facher Größe in entsprechend "mit-vergrößertem" Umfeld) zufolge ist der Siebsaum nicht wirklich durchströmungsfreundlich, eher neigt er zum Verstopfen durch die Bodenpartikel. Interessant sind die Bilder der Querschnitte von Originalfossilien, da ist gut zu erkennen dass die Poren tatsächlich durchgängig sind, also keine unten geschlossenen Gruben. Die Altern...

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 20:17

Forenbeitrag von: »juniper«

Kommentare zum Trilobiten-Adventskalender 2017 / Comments on the trilobite Advent calendar 2017

Gleich zwei weitere außergewöhnliche Präparate nacheinander im Kalender! Jens' meisterhaft präparierter Hollardops ist mal wieder ein Hingucker, die "geweißten" Bilder geben den Trilos immer etwas Geisterhaftes. Wäre toll wenn es mehr tatsächlich "weißschalig" erhaltene Trilos geben würden, dann könnte man die schönen Details auch ohne Bedampfung natürlicherweise bewundern. Silkes Erstpräparat ist ebenfalls ein sehenswertes Teil. Die Schalenerhaltung ist partiell wirklich toll und durch die Präp...

Dienstag, 19. Dezember 2017, 23:22

Forenbeitrag von: »juniper«

Kommentare zum Trilobiten-Adventskalender 2017 / Comments on the trilobite Advent calendar 2017

Hi Micha Schöne tschechische Trilobitenversammlung auf der von dir vorgestellten Platte! Der Trilo mit "gelöster" Freiwange wirkt auf den ersten Blick unspektakulär, aber wie du schon schreibst: Wenn im "Normalfall" ein komplettes Cephalon gehäutet wird, dann ist die Funktionsfähigkeit der Gesichtsnähte bei den nicht-adulten Exemplaren durchaus ungewöhnlich. Ketzerische Frage: Könnte es sich evtl. auch um etwas anderes als eine Aulacopleura handeln? Der Begriff Salter'sche Einbettung ist meines ...

Montag, 18. Dezember 2017, 00:28

Forenbeitrag von: »juniper«

Kommentare zum Trilobiten-Adventskalender 2017 / Comments on the trilobite Advent calendar 2017

Der Adventskalender wird übrigens auch "extern" gelesen (naheliegenderweise mit besonderem Interesse für die "Bolivianer" - mit liebem Gruß von C.G. ans Forum, sie hat sich über den Beitrag 17 sehr gefreut ) Türchen Nr. Achtzehn: Andries zeigt mal wieder, wie man mit pfiffiger Präparationsidee und ganz viel Liebe zur Sache und zum Detail aus einem "verlorenen" Stück ein feines Präsentationsobjekt erschaffen kann. Das ist wahrscheinlich der mit der meisten Sorgfalt präparierte Deanaspis aus diese...

Sonntag, 17. Dezember 2017, 16:51

Forenbeitrag von: »juniper«

Kommentare zum Trilobiten-Adventskalender 2017 / Comments on the trilobite Advent calendar 2017

Hi Micha Lass' dich nicht von deiner Planung abbringen, nur weil ich jetzt schon mal einen "Bolivianer" im Kalender untergebracht habe... Ich habe keinen Viaphacops aus der Fundstelle und würde mich sehr freuen, dein Exemplar hier kennenlernen zu dürfen Viele Grüße Klaus

Sonntag, 17. Dezember 2017, 10:04

Forenbeitrag von: »juniper«

Kommentare zum Trilobiten-Adventskalender 2017 / Comments on the trilobite Advent calendar 2017

17. Dezember Heute habe ich eine kleine "Weihnachtsgeschichte" gepostet, das Geschenkpäckchen kam zwar schon am 30. Juni, aber es war mir sofort klar, dass sich diese Begebenheit im Trilobiten-Adventskalender wiederfinden würde Der Trilo ist zwar nasenlos (die Partie des Steines ging wohl beim Aufschlagen verloren), aber er ist eine feine Ergänzung in der Sammlung, wo eben auch die Unperfekten ihren Platz haben sollen Viele Grüße Klaus

Sonntag, 17. Dezember 2017, 09:57

Forenbeitrag von: »juniper«

17. Dezember 2017 - Das siebzehnte Türchen

Dieses "Weihnachtspäckchen" erreichte mich Ende Juni 2017. Eine gute Bekannte von mir war zu einer Reise nach Peru aufgebrochen - sie hat schon mehrere Jahre in dem Land gelebt und kehrt immer wieder dorthin zurück. Ich rechnete erst wieder mit einem Kontakt am Jahresende (also jetzt), umso größer war die Überraschung über dieses Päckchen im Sommer. Als ich es öffnete, hielt ich zuerst ein handgemachtes Neccessaire in Händen, und beigepackt zwei dichtbeschriebene Postkarten mit den Reiseeindrück...

Samstag, 16. Dezember 2017, 01:06

Forenbeitrag von: »juniper«

Kommentare zum Trilobiten-Adventskalender 2017 / Comments on the trilobite Advent calendar 2017

Hi Micha Danke für deinen Kommentar zur portugiesischen Stenopareia - in der Tat keine so häufige Gattung, und an dem Fundpunkt sind Trilos eher selten. Als ich das Stück (übrigens in Stuttgart auf der Fossilienbörse in der Filderhalle erworben) zum Fotografieren ausgepackt habe, freute ich mich über die schönen farbigen Bryozoenstrukturen, doch da lag noch das Label mit dem Trilobitennamen dabei - aber wo war der Trilo eigentlich? Dann habe ich das Stück mal ausgeleuchtet, und bingo ! da war er...

Freitag, 15. Dezember 2017, 16:24

Forenbeitrag von: »juniper«

4. Trilobiten - Adventskalender - 2017

15. Dezember 2017 Das Türchen klemmt, der vorgesehene Trilobit geht nicht durch! Da muss ich jetzt improvisieren… was mach' ich nur? Ah gut, dieses kleine Kerlchen passt 'rein. Einige wenige von euch kennen das Stück schon, weil ich es im Fossilienkalender 2017 im Oktober untergebracht hatte. Es stammt aus einer relativ unbekannten Fundstelle bei Maçáo in Portugal. Anders als in den sonst aus dem Land bekannten Fundorten (z.B. Valongo) findet sich hier eine umfangreiche Einbettungsgemeinschaft, ...

Dienstag, 12. Dezember 2017, 21:41

Forenbeitrag von: »juniper«

Kommentare zum Trilobiten-Adventskalender 2017 / Comments on the trilobite Advent calendar 2017

Die Türchen 09 bis 12 Da eröffnet sich mal wieder die ganze mögliche Vielfalt Farbig und platt (dafür aus Deutschland), high-edel aus Marokko (und wieder eine grandiose Präparationsarbeit von Jens, in eindrucksvollen Bildern dokumentiert), ein begehrter "Geeser" im Streifenachat-Dessin und nicht zuletzt ein in dieser Größe selten zu sehender Brite (@Micha - ich mag diese Steinkernplattlinge auch, es ist immer wieder erstaunlich welche Detailtiefe da zu erkennen ist). Trilo-Fan, was wilsst du meh...

Freitag, 8. Dezember 2017, 23:46

Forenbeitrag von: »juniper«

Kommentare zum Trilobiten-Adventskalender 2017 / Comments on the trilobite Advent calendar 2017

Lieber Micha Vielen Dank fürs Vorstellen deines "Avatar"-Trilobiten. Wenn es ein Stück schafft, diesen Platz einzunehmen, muss es etwas Besonderes sein Ein Eigenfund hat darüber hinaus auch stets einen anderen Status als die Sammlungsstücke, die man sich ausgesucht dazugekauft hat. Die "Duftnote Bitumen" verleiht dem Stück zweifellos weitere eher unerwartete Eigenschaften Zum Glück scheint er nicht radioaktiv zu sein ... soweit ich weiß gibts im Anstehenden in Skandinavien tatsächlich strahlungs...

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 11:22

Forenbeitrag von: »juniper«

Kommentare zum Trilobiten-Adventskalender 2017 / Comments on the trilobite Advent calendar 2017

Hi Jens Tolles Teil, irgendwie scheint's als wären die meisten Scutelliden offenbar Invaliden Jedenfalls führten sie wohl kein ungefährliches Leben, so versehrt wie viele Exemplare sind. Andererseits sind verheilte Verletzungen immer auch ein Beweis für die Überlebensfähigkeit. Mal 'ne allgemeine Frage - beim Häuten haben sie doch die Freiwangen abgeworfen? Man sieht ja üblicherweise immer nur komplette Exemplare (vermutlich bereits aussortiert durch die Fossiliensucher). Viele Grüße Klaus