Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Montag, 24. Dezember 2018, 15:34

Forenbeitrag von: »Jens«

Kommentare zum Trilobiten-Adventskalender 2018 / Comments on the trilobite Advent calendar 2018

Hallo allerseits, auch von mir ein herzliches Dankeschön für alle Teilnehmer am Trilobitenadventskalender und einen besonderen Dank an Andries, der sich fürs Zustandekommen des Kalenders ins Zeug gelegt hat. Ich denke wir konnten eine bunte Mischung an 24 feinen Trilobiten zeigen und so jedem Besucher eine kleine Freude machen. Es waren viele ungewöhnliche und seltene Trilos zu sehen und es hat Spaß gemacht den Kalender zu bestücken und sich darauf zu freuen was die Anderen an schönen Krabblern ...

Montag, 24. Dezember 2018, 01:26

Forenbeitrag von: »Jens«

5. Trilobiten - Adventskalender - 2018

24. Dezember Heute ist Heiligabend, unser wunderschöner Adventskalender findet nun, so hoffe ich, einen krönenden Abschluss. Ich hatte ja einen Kracher versprochen und möchte es nach all den vielen kleinen und großen Krachern es hiermit nochmal richtig knallen lassen. Also vorsichtig die Türe öffnen, was könnte es denn diesmal sein, dass sich Jens anmaßt den 24. für sich zu beanspruchen? Es ist ein Trilobit aus Deutschland, aus der Eifel bei Gerolstein, eine Art die schon 1839 beschrieben wurde ...

Freitag, 21. Dezember 2018, 16:24

Forenbeitrag von: »Jens«

Kommentare zum Trilobiten-Adventskalender 2018 / Comments on the trilobite Advent calendar 2018

Hallo, ich hatte mich noch nicht zu der wunderschönen Stufe von Stefan geäußert, toller Fund, sehr gut präparariert. Die kieseligen Backsteinkalke sind in der Präparation sehr zickig, schön zu sehen, dass man was Schönes draus machen kann. Für mich ist es das erste Mal, dass ich einen eingerollten Lochodomas aus dieser Perspektive sehe, interessant wie Kopf- und Schwanzschild zusammen passen. Mir ist aufgefallen, dass das Exemplar was unter dem Lonchodomas liegt möglicherweise eine andere Art is...

Freitag, 21. Dezember 2018, 00:49

Forenbeitrag von: »Jens«

5. Trilobiten - Adventskalender - 2018

21. Dezember Der Countdown bis zum Heiligabend hat begonnen, das nächste Türchen geht auf und was erwartet uns? Spannung, die Tür geht auf… und? Viel Text folgt. Passend zu vorherigen Kalendertrilobiten kann auch ich mit einem Ordovizischem Asaphiden aufwarten, allerdings mit einem der aus Norwegen stammt. Die ordovizischen Trilobiten der Osloregion sind Thema einer ganzen Reihe von Monographien und so findet sich der heutige Trilobit in der schönen Arbeit von Nielsen (1995) über die Trilobiten ...

Mittwoch, 19. Dezember 2018, 15:39

Forenbeitrag von: »Jens«

Kommentare zum Trilobiten-Adventskalender 2018 / Comments on the trilobite Advent calendar 2018

Hallo allerseits, es sind in der Zwischenzeit wieder viele großartige Trilobiten bei uns im Kalender gezeigt worden, darunter viel aus dem Ordovizium, somit aus meinem alten Lieblingssystem. Ich bin in der Zwischenzeit allerdings mehr ins Devon abgewandert, aber freue mich die Ordovizier zu sehen. Paul´s Kettneraspis ist natürlich auch ein schönes Exemplar. In dem roten Horizont finden sich häufiger mal Häutungsreste, das kann mitunter schon ärgerlich werden, wenn sich dann ein vielversprechende...

Sonntag, 16. Dezember 2018, 00:38

Forenbeitrag von: »Jens«

5. Trilobiten - Adventskalender - 2018

16. Dezember Die Tür unseres Adventskalenders geht auf und wir finden diesmal einen weiteren großen Trilobiten aus Marokko, nämlich einen Acadoparadoxides briareus. Ich habe mich lange gescheut ein Exemplar dieses altbekannten kambrischen Riesens zu erwerben, aber ich wollte halt auch ein schönes Ausstellungsstück haben und habe eines in ausgezeichneter Qualität ergattern können. Man kann es nun schon seit Mai im Gerolsteiner Naturkundemuseum sehen. Mit seinen knapp 35 cm Länge ist es schon rech...

Montag, 10. Dezember 2018, 11:02

Forenbeitrag von: »Jens«

Kommentare zum Trilobiten-Adventskalender 2018 / Comments on the trilobite Advent calendar 2018

Hallo allerseits, erstmal ein Danke an Klaus, der Geesops ist wirklich hübsch geworden. Interessanterweise zeigt er nicht die Marmorierung wie wir es von vielen Geeser Trilobiten kennen. Es lang wohl daran dass er aus einem anderen Horizont stammt, eventuell sogar einer Wasen-Knolle, dann wäre meine ANgabe mit Flesten-Member falsch, denn Wasen ist jünger. Wie auch immer, ohne eine genaue Kenntnis der Geeser Abfolge meinerseits, kann ich erstmal nicht mehr dazu sagen. Ich bin die letzten Tage nic...

Montag, 10. Dezember 2018, 00:59

Forenbeitrag von: »Jens«

5. Trilobiten - Adventskalender - 2018

10. Dezember 2018 Heute ist es wieder meine Aufgabe ein Türchen für unseren schönen Adventskalender zu bestücken. Meine Wahl fiel diesmal auf einen deutschen Trilobiten, den ich vor Kurzem im Labor des Naturkundemuseums in Gerolstein präpariert habe. Das Museum hat glücklicherweise ein paar alte Bestände an Rohlingen, unter denen sich durchaus eine Reihe von vielversprechenden Exemplaren befinden. Ich hatte zusätzlich noch eine Box entdeckt, in der sich ausgepackte und im Laufe der Zeit durchein...

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 12:52

Forenbeitrag von: »Jens«

Kommentare zum Trilobiten-Adventskalender 2018 / Comments on the trilobite Advent calendar 2018

Hallo Ulli, du hast schon Recht, wenn du darauf hinweist dass die Verletzung nicht zu einem modernen Cephalopodenkiefer paßt. Aber die paläozoischen Kiefer mögen ja anders ausgesehen haben. Der Unterkiefer ist ja auch bei heutigen Formen breiter und weniger spitz am Ende. Wie auch immer, man könnte noch Anomalocariden ins Spiel bringen. Von denen wissen wir nun ja, dass es sie im Ordovizium noch gab, allerdings bezweifeln manche Wissenschaftler, dass ihre Beißwerkzeuge hart genug waren um Trilob...

Dienstag, 4. Dezember 2018, 00:44

Forenbeitrag von: »Jens«

5. Trilobiten - Adventskalender - 2018

04. Dezember Heute bin ich dran ein Türchen für unseren Adventskalender zu füllen. Ein Glück, dass die Tür schön groß ist und so passen die beiden Platten gut hinein. Ich hoffe, dass sie euch nun auch eine kleine Freude machen werden. Bei dem gezeigten Trilobiten handelt es sich um einen Cambropallas telesto aus Marokko. An für sich nicht wirklich was Ungewöhnliches, aber dieses Exemplar ist so gut erhalten, dass man es als perfekt bezeichnen kann. Zudem liegt auch der Gegendruck in gleicher Qua...

Montag, 3. Dezember 2018, 23:29

Forenbeitrag von: »Jens«

Kommentare zum Trilobiten-Adventskalender 2018 / Comments on the trilobite Advent calendar 2018

Hallo Klaus, gut dass du rechtzeitig eingesprungen bist. Vielleicht gabs ja auch ein Computerproblem bei Michael. Nun wir werden es erfahren. Dein Dalmanites ist jedenfalls auch ein schöner Stellvertreter. Ich hatte mich auch schon gewundert, warum es so lange dauert. @Stefan, also dein Neoasaphus ist auch was ganz Tolles, sehr schön präpariert und durchaus ungewöhnlich in mehrfacher Hinsicht. Ich hatte ja seinerzeit vermutet dass es sich um einen Neoasaphus punctatus handelt, nun damit lag ich ...

Sonntag, 2. Dezember 2018, 10:07

Forenbeitrag von: »Jens«

Kommentare zum Trilobiten-Adventskalender 2018 / Comments on the trilobite Advent calendar 2018

Hallo Andries, eine schöne und nicht einfache Arbeit die du da mit der Cordania geleistet hast. Schön anzusehen und gut präsentiert. Ein feiner Einstieg in den Weihnachtskalender. Bin schon gespannt was noch kommt, ein paar Sachen von mir werden auch dabei sein. lg, Jens

Samstag, 13. Oktober 2018, 17:48

Forenbeitrag von: »Jens«

Abschied von Dieter Holland († September 2018)

Hallo, es war auch für mich ein großer Schock die Nachricht von Dieter´s Tod durch einen Anruf von Andries zu bekommen. Ich kann mich dem im Vorfeld gesagten nur anschliessen. Dieter war ein Freund für mich und wird sehr fehlen. Meine Anteilname an die Verbliebenen, es tut auch mir sehr weh dass er nun nicht mehr unter uns weilt. Es tut weh dass ich es nicht geschafft habe ihn mal wieder anzurufen, obwohl ich es vor hatte. Aber die viele Arbeit im neuen Beruf hat mich es immer wieder davon abgel...

Dienstag, 11. September 2018, 15:16

Forenbeitrag von: »Jens«

Vortrag in Gerolstein zu Bundenbach am 05.Sept 2018 mit einen präparierten Asteropyge sp.

Hallo Micha, der Vortrag ist gut angekommen, dank auch der Hilfe von Andries und Klaus die mich extra besucht hatten und bei mir untergekommen sind. Wir hatten 20 Zuhöhrer, was schon ganz okay für diese Jahreszeit ist. Die Asteropyge war eines der Highlights aber ich hatte durch tolle Bilder aus Klaus seiner Sammlung und aus einem Bundenbachbuch dann noch weitere schöne Sachen, die die Leute begeistert haben. viele Grüsse, Jens

Dienstag, 11. September 2018, 01:08

Forenbeitrag von: »Jens«

Megistaspis?

Hi Howikaktus, ich habe auf die Schnelle erstmal auch keine sichere Bestimmung für dich. Als erste Idee habe ich Megistaspis limbata gehabt. Da gibt es eine Reihe an verschiedenen Formen die man im Unteren Roten Orthocerenkalk finden kann, das Gestein ist auch als Limbata-Kalk bekannt. Das Bestimmen von Megistaspiden ist jedenfalls nicht so ganz einfach, gerade by unvollständigem Material, aber ich denke es ist etwas was mit limbata zumindest verwandt ist. lg, Jens

Samstag, 1. September 2018, 23:37

Forenbeitrag von: »Jens«

Vortrag in Gerolstein zu Bundenbach am 05.Sept 2018 mit einen präparierten Asteropyge sp.

Hi Andries, danke fürs Einstellen. Ich habe eine Pressemitteilung auch an die hiesige Presse gegeben und hoffe doch, dass am Mittwoch dann auch ordentlich Besucher kommen. Der Vortrag dürfte interessant werden, dank der Unterstützung von Klaus habe ich ja schonmal einen guten Grundstock, aber ich denke es wird euch auch gefallen was ich zur Gewinnung und Historie gefunden habe. Bis denne, Jens

Freitag, 27. April 2018, 17:32

Forenbeitrag von: »Jens«

Ein Trilkobitologe in Gerolstein

Hallo Leute, ich denke es ist an der Zeit hier zu verkünden, dass ich wieder zurück in Deutschland bin. Es gibt einen guten Grund, es hat mich arbeitstechnisch in die Eifel veraschlagen und zwar trete ich die Nachfolge von Herrn Dr. Bitschene im Naturkundemuseum Gerolstein an. Ich habe gerade meine ersten Arbeitstage hinter mir. Also, wer in der Gegend ist, kann ruhig mal im Museum vorbeischauen, es ist täglich nachmittags geöffnet ausser Mittwoch, zwischen 13 und 16 Uhr. Ich wohne jetzt übrigen...

Freitag, 27. April 2018, 17:27

Forenbeitrag von: »Jens«

Interessante Pathologie bei einem Walliserops trifurcatus

Hi Andries, ein krasser Fall. Ich denke ich habe das Exemplar schon gesehen, aber auf den Bildern konnte ich mich nicht erinnern dass da ein vierter Gabelast da war. Sowas ist höchst ungewöhnlich und schreit eher nach einer Mutation. Aber vielleicht gab es auch eine Atacke und die Gabel ist verheilt aber es blieb ein ursprünglicher Ast erhalten während andere neugebildet wurden? Wieauchimmer, sehr interessant. lg, Jens

Montag, 12. März 2018, 17:16

Forenbeitrag von: »Jens«

Trilobiten Rußland

Hallo allerseits, Micha hat schon eine Illaenus-Arbeit von Krylov vorgestellt und ich denke es wird alljene freuen, die sich für Vertreter dieser merkmalsarmen Gruppe interessieren. Der Autor stellt neue Untergattungen vor, die so wie es scheint berechtigt erscheinen. Es macht ja wenig Sinn Arten mit Wangenstachel direkt zu Illaenus zu stellen. Nun hier dann der Link zur Arbeit, die leider nur in Russisch erschienen ist. А. В. Крылов (2017): НОВЫЕ ДАННЫЕ ПО ОРДОВИКСКИМ ТРИЛОБИТАМ РОДА ILLAENUS D...

Freitag, 9. März 2018, 12:07

Forenbeitrag von: »Jens«

Asaphus mit pathologischem Hypostom

Hallo Stefan, du stellst hier einen sehr interessanten Trilobiten vor. Asaphus broeggeri Schmidt, 1901 ist die älteste bekannte Art der Gattung in Skandinavien und Russland, selbst im Anstehenden nicht gerade häufig und oft in Gesteinen die nicht einfach zu präparieren sind. Fürs Geschiebe stellt dieser Trilo sicher einen Ausnahmefund dar. Man kann sehen dass es ein fieser Bruch war, bei dem Schale verloren ging und müshsam wieder aus dem Gegenstück aufpräpariert wurde. Die tiefe Delle im Hypost...