Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: TRILOBITA.DE - Die Diskussions-Plattform für Trilobiten-Freunde. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Michael

The Inner Circle

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 841

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

1

Freitag, 22. Dezember 2017, 11:20

Neues zu Trinucleiden- wirklich Partikelfilterer oder wozu sind die Siebsäume da ?

Hi ihr,

parallel zum Adventskalender noch schnell eine interessante Arbeit, in der mittels Strömungsversuchen u.a. an 3d- gedruckten Modellen von Trinucleiden- Köpfen mögliche Funktionen des Siebsaumes untersucht wurden. Die angenommene Funktion der Filration von Nahrungspartikeln wurde wohl nicht so überzeugend nachvollzogen, andere mögliche Gründe für diese komplexen Strukturen werden aufgezeigt. ich finde es sehr interessant, auch wenn ich es erstmal nur überflogen habe. Hoffe Euch interessiert es auch, ist ja doch eine sehr spannende Trilobitengruppe...

Kirk Pearson: Experimental biomechanics of trinucleid fringe pits (Trilobita) (Oberlin College, Depts. of Geology and Biology, Spring 2017)
https://etd.ohiolink.edu/pg_10?0::NO:10:…497005452717202


(ganz unten>>> Download)

lG
Micha :329:

juniper

The Inner Circle

Beiträge: 1 583

Registrierungsdatum: 26. Januar 2007

Wohnort: Aschaffenburg

Beruf: Grafikdesigner, freier Künstler

  • Nachricht senden

2

Freitag, 22. Dezember 2017, 19:45

Hi Micha

Tolles Fundstück diese Arbeit, kann man frei herunterladen, hab sie auch schon mal kurz angelesen. Den Testversuchen (Modell in 10facher Größe in entsprechend "mit-vergrößertem" Umfeld) zufolge ist der Siebsaum nicht wirklich durchströmungsfreundlich, eher neigt er zum Verstopfen durch die Bodenpartikel. Interessant sind die Bilder der Querschnitte von Originalfossilien, da ist gut zu erkennen dass die Poren tatsächlich durchgängig sind, also keine unten geschlossenen Gruben.
Die Alternativüberlegungen zur Funktionalität der Siebsaumkonstruktion habe ich noch nicht durchgelesen, es werden aber offenbar verschiedenste Aspekte diskutiert, welchen Vorteil diese Trilobiten durch ihre biologisch äußerst aufwendige Körperkonstruktion hatten.

Beste Grüße
Klaus
Talent ist eine Gabe, keine Verpflichtung.

2.Trilobiten-Tagung (19./20.2.2011): Abstracts der Vorträge

Jens

Moderator

Beiträge: 3 802

Registrierungsdatum: 18. März 2007

Wohnort: HGW, momentan Jura, Schweiz

Beruf: Geologe

  • Nachricht senden

3

Samstag, 23. Dezember 2017, 16:43

Hi Micha,

spannendes Paper. Ich habe ja noch nie an eine Siebfunktion bei Trinucleiden geglaubt, ganz einfach weil ich ja vorher schon wusste, dass die Öffnung zwischen den Gruben auf Aussen- und Innenseite bestenfalls ein dünner Kanal war. Schwer vorstellbar wie ein Filtrieren möglich sein sollte. Nunja, trotzdem muss der Saum eine Funktion gehabt haben, aber welche. Mmh.

lg,
Jens
Was wäre die Welt ohne Trilobiten.
:267: :240: :272: