Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: TRILOBITA.DE - Die Diskussions-Plattform für Trilobiten-Freunde. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Andries

The Inner Circle

  • »Andries« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 955

Registrierungsdatum: 30. Januar 2007

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 23. November 2016, 00:08

Phacops araw Präparation

Hallo Allerseits,

ich habe langsam angefangen zu präparieren.
Dabei hat mich einen Ankauf angelacht, wo "großer Phacops - Hypsopariops?" rangepinselt war.
Größe gerollt ~ Golfball
Fundort ungewiss.

Er trennt mässig, zum Glück aber sauber, daher war schnell klar, dass es nun wohl ein Reedops werden wird.
Ich arbeite mich langsam vor. Mal schauen wie er sich entwickelt.

Bild 1 und 2 zeigen die Bruchflächen beim Ankauf.

Bild 3 + ´4 zeigen die enormen Poren des Reedops. Die haben mich am meisten überrascht.

In ein paar Tagen gibt es mehr.

VLG Andries
»Andries« hat folgende Bilder angehängt:
  • Reedops_01.JPG
  • Reedops_02.JPG
  • Reedops_03.JPG
  • Reedops_04.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andries« (9. Juni 2017, 20:27)


Michael

The Inner Circle

Beiträge: 2 730

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 23. November 2016, 09:43

Hi Andries,

freue mich sehr, von Dir zu hören. Dachte echt schon, das Forum ist komplett ausgestorben, Ende Perm sozusagen ;-)
Sieht spannend aus, Dein Reedops. Bin echt gespannt auf die weitere Präparation. Die Poren auf den Pleuren sind echt groß, mal sehen wie der Rest der Schalenoberfläche aussieht. Freue mich auf jeden Fall auf die Fortsetzung und wünsche Dir viel Glück bei der weiteren Freilegung des Reedops.

lG
Micha :106:

paul93

Nutzer

Beiträge: 116

Registrierungsdatum: 16. Januar 2014

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 24. November 2016, 09:01

Hallo Andries,

schön, dass du eine weitere Präparation vorstellst - ich freue mich schon auf weitere Fotos :)
Bist du dir mit Reedops schon sicher? Für mich sieht das Stück nach einem Hypsipariops vom Mrakib aus, gerade mit den schönen großen Poren.
Na ich bin gespannt, was am Ende rauskommen wird :D So oder so sieht das schonmal richtig gut aus.
Viel Erfolg und Spaß beim weiteren Freilegen!

Liebe Grüße,
Paul

Andries

The Inner Circle

  • »Andries« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 955

Registrierungsdatum: 30. Januar 2007

  • Nachricht senden

4

Samstag, 26. November 2016, 23:20

Hallo Paul und Micha,

Paul hat gute Augen gehabt. Es ist kein Reedops, sondern ein Phacops araw (Nach MC Kellar 2010(?))
Ein Trilobit, welches ich schon länger kannte aber bislang nur wenig gesehen habe.

Bemerkenswert sind hierbei die großen Tuberkeln auf der Glabella. Jedoch hierzu später mehr.
Im ersten Posting möchte ich euch die verschiedenen Prep-Phasen zeigen und danach mein Elend mit das Auge.
Leider ist beim Versuch die Matrix vom Augen zu trennen das Auge zerrissen. :318:

Die Matrix hat sich nicht von der Schale gelöst, sondern hat die Schale abgerissen. :067:
Vermutlich war der Winkel ungünstig, da die Schale ziemlich stabil ist.
Sh*t happens

Soweit kann ich aber sagen, dass ich alle Fragmenten gefunden und geklebt habe.
Sicherlich wird das Auge nicht mehr perfekt sein, trotzdem scheint es recht gut funktioniert zu haben.
In ein paar Tagen wissen wir mehr.
»Andries« hat folgende Bilder angehängt:
  • Phacops_Araw_05.JPG
  • Phacops_Araw_06.JPG
  • Phacops_Araw_07.JPG

Andries

The Inner Circle

  • »Andries« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 955

Registrierungsdatum: 30. Januar 2007

  • Nachricht senden

5

Samstag, 26. November 2016, 23:29

Hier mal den Versuch, euch ein paar interessante Bilder der Aufbau und Linsenstruktur des Phacops zu zeigen.
Ich hoffe, die Bilder sprechen für sich.
Leider, konnte ich nicht viel mehr rausholen, da meine Kamera hier doch langsam an seine Grenze kommt.
»Andries« hat folgende Bilder angehängt:
  • Araw_Auge_01.JPG
  • Araw_Auge_02.JPG
  • Araw_Auge_03.JPG

Michael

The Inner Circle

Beiträge: 2 730

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 27. November 2016, 11:09

Hi Andries,

uih, da wirst Du wohl begeistert gewesen sein, als das Auge zerrissen ist... :291:
Interessant sieht es im Inneren aber wirklich aus, scheint so als ob unter den Linsen sowas wie ein "Kristallkegel" oder irgendwas in der Art zu sehen ist. Wirklich gute Fotos und eine spannende Geschichte. Ist unter dem Bino noch mehr zu erkennen ?
Ansonsten hoffe ich, dass Du von weiteren Überraschungen bei der Arbeit an dem Phacops verschont bleibst. Toll, dass es mal ein echter Phacops ist, bei den ganzen marokkanischen Gattungen der großlinsigen Trilos verliert man als Nicht- Phacopologe schnell den Überblick ;-) Deiner hat als Phacops ziemlich wenige Einzellinsen und diese Art kannte ich (natürlich) noch nicht... Ich bin jedenfalls weiterhin gespannt und freue mich auf Fortsetzung !


lG
Micha
:112:

Jens

Moderator

Beiträge: 3 762

Registrierungsdatum: 18. März 2007

Wohnort: HGW, momentan Jura, Schweiz

Beruf: Geologe

  • Nachricht senden

7

Montag, 28. November 2016, 01:55

Hi Andries,

na dass sieht doch schon mal nach einem Hypsipariops aus, sicher kein Reedops, die haben keine Poren und nicht so eine massive Schale mit ausgeprägte Sclera :)
Blöde Sache mit dem Auge, aber bei diesen Biestern heisst es meistens jede Linse einzeln rausholen, die Abkürzung mit Gewalt die Trennung zu kriegen hat nicht funktioniert aber interessant mal den Abdruck zu sehen.

Scheint mir ein interessanter Fund zu sein, vermutlich stammt das Exemplar aus dem Mrakib, aber wer weiss.

lg und viel Erfolg mit dem Kleinen,

Jens
Was wäre die Welt ohne Trilobiten.
:267: :240: :272:

Xiphogonium

Administrator

Beiträge: 2 876

Registrierungsdatum: 26. Januar 2007

Wohnort: Banana Republic

Beruf: Luftverkehrskaufmann

  • Nachricht senden

8

Montag, 28. November 2016, 06:59

Ahoi zusammen! :324:

Komme eben erst aus Korea zurück und freue mich hier etwas Aktivität zu sehen <g> .... von wegen Perm! :319:

Ich denke auch daß es wie ein Hypsi aussieht, das Cephalon. Aber ich bin nur Laie. Auf jeden Fall mal wieder ein interessanter Präparationsbericht!

Mike (noch am Kofferauspacken)
"The gates of Heaven and Hell are adjacent ... and unmarked!" - Carl Sagan
Empfehle uns doch weiter! :201: (Klappern gehört zum Handwerk)

Jens

Moderator

Beiträge: 3 762

Registrierungsdatum: 18. März 2007

Wohnort: HGW, momentan Jura, Schweiz

Beruf: Geologe

  • Nachricht senden

9

Freitag, 9. Dezember 2016, 15:14

Hi Andries,

gibts Fortschritte bei der Präparation? Würde mich interessieren wie das gute Stück am Ende aussieht. Glücklicherweise lässt sich ja das Auge wieder gut kleben.
Also sag Bescheid :)

PS: Hoffe Mike hat sich wieder eingelebt oder schon wieder unterwegs?

lg,
Jens
Was wäre die Welt ohne Trilobiten.
:267: :240: :272:

Andries

The Inner Circle

  • »Andries« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 955

Registrierungsdatum: 30. Januar 2007

  • Nachricht senden

10

Samstag, 20. Mai 2017, 10:44

Hi Jens,

momentan musste das zweite Auge auch geklebt werden.
Trotz dicker Schale sind die Augen eine Schwachstelle ihm hartem Gestein.
Der Sklera ist sehr dünn, wodurch es anscheinend prädestiniert ist hier durchzureißen.

Eigentlich wollte ich diese Woche weitermachen, aber leider ist mir ein Isotelus aus WRQ, sowie 3 kleine Utah Trilobiten und einen Reprep dazwischen gekommen.
Bilder gibt es später im Adventskalender.
Eigentlich ist es noch eine Weile hin, mal schauen, vielleicht klappt bastel ich ggf. mal einen sneak preview.
Ich melde mich, sobald es neues gibt.

Viele Grüße,

Andries

Michael

The Inner Circle

Beiträge: 2 730

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

11

Samstag, 20. Mai 2017, 21:35

Hi Andries,

na ich bin echt gespannt auf Deine Weihnachtswichteltrilos ;-) Ist ja zum Glück noch ne Weile hin bis Dezember, aber hört sich alles spannend an.

lG
Micha

Andries

The Inner Circle

  • »Andries« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 955

Registrierungsdatum: 30. Januar 2007

  • Nachricht senden

12

Freitag, 9. Juni 2017, 20:23

Hallo,

hier ist mal ein zwischen Bericht der aktuelle Präparationsphase.
Endlich hatte ich einige Stunden zeit, welche gleich mal genutzt wurde.

Viel Spaß,

Andries
»Andries« hat folgende Bilder angehängt:
  • Araw_prep_C1.JPG
  • Araw_prep_C2.JPG
  • Araw_prep_C3.JPG
  • Araw_prep_C4.JPG

Michael

The Inner Circle

Beiträge: 2 730

Registrierungsdatum: 16. Februar 2007

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

13

Freitag, 9. Juni 2017, 23:34

Hi Andries,

toll dass es mit Deinem Phacops weitergeht ! Die Schale des Trilos sieht wirklich interessant aus mit den ganzen Tuberkeln und Poren. Das wird sicher ein toller Trilobit, ich bin jedenfalls sehr auf die Fortsetzung gespannt. Alles Gute für die weitere Präparation und hoffentlich keine bösen Überraschungen mehr.

lG
Micha :333: